Braunschweig 

Braunschweig und Wolfsburg: 3G-Regel in Bus und Bahn – das musst du jetzt wissen

In Braunschweig und Wolfsburg gilt mit Einführung der niedersächsischen Corona-Verordnung auch die 3G-Regel in Bus und Bahn.
In Braunschweig und Wolfsburg gilt mit Einführung der niedersächsischen Corona-Verordnung auch die 3G-Regel in Bus und Bahn.
Foto: picture alliance/dpa | Christophe Gateau

Braunschweig. Die Corona-Situation ist in ganz Deutschland mittlerweile sehr angespannt. Die vierte Infektionswelle ist längst auch in Braunschweig, Wolfsburg und der Region angekommen.

Wenn du in den kommenden Wochen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Braunschweig und Wolfsburg fahren möchtest, musst du schon ganz bald einen der 3G-Nachweise erbringen.

Braunschweig: 3G in Bus und Bahn – das musst du jetzt wissen

Egal ob Bus, Straßenbahn oder auch Zug – überall musst du auch weiterhin eine medizinische oder FFP2-Maske tragen. Gleiches gilt auch nach wie vor für alle Haltestellen, wie der Verkehrsverbund der Region Braunschweig (VRB) mitteilt.

--------------------------

Mehr News aus Braunschweig

--------------------------

Wenn du mit den Verkehrsmitteln des VRB fahren möchtest, musst du künftig ebenfalls die 3G-Regel beachten. Das bedeutet: Jeder Fahrgast muss entweder geimpft, genesen oder getestet sein.

Du musst das auch beweisen können. Die 3G-Regel soll stichprobenartig kontrolliert werden. Ein Corona-Schnelltest darf vor deiner Fahrt nicht länger als 24 Stunden alt sein. Schnelltests von zu Hause gelten nicht. Du musst dir in einem Testzentrum offiziell attestieren lassen, dass du keine Covid-19-Infektion hast.

Ausnahmen in Braunschweig für Kinder und Schüler

Ausnahmen werde es unter anderem für kleine Kinder sowie Schüler bis 18 Jahre geben, hieß es.

+++ Braunschweig: Immer mehr Zoff wegen Corona-Regeln in Krankenhäusern – jetzt ziehen die Betreiber Konsequenzen +++

Noch gilt die 3G-Regel nicht. Allerdings soll sie dann eingeführt werden, wenn auch die neue Niedersächsische Corona-Verordnung in Kraft tritt – das wird voraussichtlich am Mittwoch der Fall sein.

Das Verbundgebiet VRB:

  • Landkreis Gifhorn
  • Stadt Wolfsburg
  • Landkreis Helmstedt
  • Stadt Braunschweig
  • Landkreis Peine, Bahnhöfe Hämelerwald / Dedenhausen
  • Stadt Salzgitter
  • Landkreis Wolfenbüttel
  • Landkreis Goslar (inkl. Tarifzone 90 Bad Harzburg)

+++ Corona in Niedersachsen: Das sind die derzeitigen Entwicklungen +++

Wer keinen 3G-Nachweis bei sich trägt, kann dann Bus und Bahn in der Region Braunschweig nicht nutzen: Wer trotzdem einsteigt und dann erwischt wird, muss mit einem Bußgeld rechnen. Inwiefern Kontrollen mit Ordnungskräften stattfinden werden, legt die Landesregierung fest. Bus- und Bahnfahrer kontrollieren lediglich die Fahrscheine.

Auch Wolfsburg setzt auf 3G in Bussen und Bahnen

Nach der VRB wird auch die Wolfsburger Verkehrs-GmbH (WVG) auf die 3G-Regel setzen, wenn die niedersächsische Corona-Verordnung in Kraft tritt. Das Verkehrsunternehmen möchte stichprobenartige Kontrollen durchführen, um zu sehen, ob sich auch alle an die Regeln halten. (jko)

Braunschweig: E-Scooter Frust! Jetzt zieht die Stadt Konsequenzen

Auch in der Löwenstadt ärgern sich viele über die beliebten E-Roller. Die Stadt zieht jetzt Konsequenzen. Welche das sind, erfährst du >>>hier.