Braunschweig 

Braunschweig: Messer-Attacke in der Bruchstraße! Video aufgetaucht – davor warnt die Polizei

Nach der Messerattacke in der Bruchstraße in Braunschweig meldet sich die Polizei Braunschweig noch einmal zu Wort. (Archivbild)
Nach der Messerattacke in der Bruchstraße in Braunschweig meldet sich die Polizei Braunschweig noch einmal zu Wort. (Archivbild)
Foto: Siegfried Denzel

Braunschweig. Blutige Szenen auf der Bruchstraße in Braunschweig!

Ein Streit ist derart eskaliert, dass ein Mann mehrfach mit einem Messer zugestochen hat. Die Polizei Braunschweig ermittelt. Hinzu kommt jetzt noch ein mutmaßliches Tat-Video, was im Raum Braunschweig kursiert.

Braunschweig: Messerattacke auf der Bruchstraße

Die beiden Männer waren am Freitagabend gegen 20.30 Uhr aneinandergeraten. Warum es zu dem Streit kam, ist bisher noch nicht klar.

Im Laufe der Streitigkeiten soll ein 33 Jahre alter Mann mehrfach mit einem Messer auf seinen 26-jährigen Kontrahenten eingestochen. Der Mann kam ins Krankenhaus, Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht.

-----------------------

Mehr aus Braunschweig:

------------------------

Die Polizei Braunschweig konnte den 33-jährigen Tatverdächtigen in der Nähe des Tatorts stellen und festnehmen. Es war nicht die einzige Messer-Attacke in der Region – auch in Peine kam es am Wochenende zu einer blutigen Attacke!

Polizei Braunschweig mahnt und warnt

Am Donnerstag meldete sich die Polizei Braunschweig erneut wegen dieses Falls zu Wort. Derzeit mache ein Video die Runde, was zur Tatzeit am Tatort entstanden ist. „Es zeigt einen Ausschnitt einer Handlung, in welcher die Staatsanwaltschaft Braunschweig und wir bereits ermitteln. Uns liegt dieses Video bereits vor“, so die Polizei Braunschweig.

Gleichzeitig weisen die Beamten darauf hin, dass das Veröffentlichen und Verbreiten dieses Videos unter Umständen strafbar sein kann. „Beteiligt euch also nicht daran und stellt auch keine Gerüchte zum Grund der Auseinandersetzung an. Wir sind an der Sache dran.“ (abr/ck)