Braunschweig 

A2 bei Braunschweig: Autofahrer rammt Streifenwagen – irre Verfolgungsfahrt endet auf dem Dach

Schon wieder hat ein Autofahrer auf der A2 bei Braunschweig versucht, vor der Polizei abzuhauen...  (Symbolbild)
Schon wieder hat ein Autofahrer auf der A2 bei Braunschweig versucht, vor der Polizei abzuhauen... (Symbolbild)
Foto: imago images / 7aktuell

Braunschweig. Ein Autofahrer hat sich auf der A2 eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Allerdings nicht nur auf der A2, sondern auch in Braunschweig und im Kreis Helmstedt...

Am Ende ging er den Braunschweiger Beamten dann doch in die Falle.

A2 bei Braunschweig: Peugeot-Fahrer rast Polizei davon

Die Autobahnpolizisten wollten den Peugeot-Fahrer am frühen Sonntagmorgen auf der A2 in Höhe Braunschweig-Hafen kontrollieren, schreibt die Polizei. Aber darauf hatte er sichtlich keine Lust: Anstatt anzuhalten gab er Gas – und raste in Richtung Berlin!

+++ Corona: Vorfälle auf Intensivstationen machen schier fassungslos – „Witwe behauptet, das Virus gebe es gar nicht“ +++

An der Abfahrt Braunschweig-Ost fuhr er dann ab, in Richtung Innenstadt. Beim Bad Gliesmarode wendete der Autofahrer dann überraschend, demolierte dabei noch eine Baustellen-Barke – und fuhr wieder stadtauswärts.

-----------------

Das ist die A2:

  • ist Deutschlands wichtigste Ost-West-Achse
  • startet in Oberhausen (NRW)
  • endet in Kloster Lehnin (Brandenburg)
  • verläuft durch NRW, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg
  • ist 486 Kilometer lang, 155 Kilometer verlaufen durch Niedersachsen
  • ist sechsstreifig (drei Fahrstreifen je Fahrtrichtung)
  • wurde zur Zeit des Nationalsozialismus gebaut
  • ihr Spitzname lautet „Warschauer Allee“

-----------------

Nach A2-Flucht: Autofahrer rammt Streifenwagen

Danach raste er durch Lehre, Flechtorf, Beienrode und Glentdorf. Kurz vor Königslutter rammte der Fahrer dann einen Streifenwagen. Der Peugeot überschlug sich und blieb auf dem Dach neben der Straße liegen.

-----------------

Mehr A2-News:

Autodieb rast Polizei davon – Hubschrauber kommt zum Einsatz

Polizei zieht betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr – unfassabar, wieviel er intus hatte!

Auto prallt auf Lkw – Fahrer (32) stirbt in den Flammen

-----------------

Der Fahrer wurde leicht verletzt. Die Polizei nahm ihn vorläufig fest. Nach der lebensgefährlichen Aktion auf der A2 & Co. kam so einiges über den Fahrer ans Licht. Daher ermittelt die Polizei Braunschweig jetzt gegen ihn wegen:

  • Kfz-Diebstahl
  • Gefährdung des Straßenverkehrs
  • verbotenes Kraftfahrzeugrennen
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis

Außerdem soll der Mann vor seiner Fahrt Drogen genommen haben, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde. (ck)