Niedersachsen 

A2 bei Hannover: Auto prallt auf Lkw – Fahrer (32) stirbt in den Flammen

Auf der A2 hat es einen tödlichen Unfall gegeben. (Symbolbild)
Auf der A2 hat es einen tödlichen Unfall gegeben. (Symbolbild)
Foto: dpa

Bei einem schweren Unfall auf der A2 bei Hannover ist in der Nacht zu Dienstag ein Mann (32) gestorben.

Wie die Polizei mitteilte, ist der Autofahrer gegen 1.40 Uhr auf der A2 kurz hinter der Anschlussstelle Hannover-Herrenhausen aus bislang ungeklärter Ursache auf einen Lastwagen geprallt.

Autofahrer prallt auf A2 bei Hannover in Lkw und stirbt vor Ort

Durch die Wucht des Aufpralls verkeilte sich das Auto unter dem Auflieger. Im weiteren Verlauf ging das Fahrzeug in Flammen auf

Der Fahrer konnte sich nicht rechtzeitig aus dem Auto befreien und starb.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Niedersachsen: Schwerer Schulbus-Unfall! 13 Verletzte – Rettungshubschrauber im Einsatz

Kreis Helmstedt: Reizgas-Alarm auf Mädchentoilette – fünf Schülerinnen verletzt

Braunschweig: Neue Betrugsmasche! Gauner erbeuten sechsstelligen Betrag mit widerlichem Trick

Braunschweig: Warnstreiks am Dienstag! Hier musst du mit Einschränkungen rechnen

-------------------------------------

Obwohl das Feuer auch auf den Auflieger übergriff, überstand der Fahrer des Lkw den Unfall unverletzt.

Autobahn blieb mehrere Stunden wegen starken Rauchs gesperrt

Wegen des Unfalls blieb die Autobahn in Richtung Dortmund bis zum frühen Morgen für den Verkehr gesperrt. Unter anderem sorgte aufsteigender Rauch zeitweilig für Sichtbehinderungen. Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden mit rund 205.000 Euro.

---------------------------

Unfallstatistik in Niedersachsen im Jahr 2020

  • durch Corona hat es deutlich weniger Unfälle gegeben
  • 184.844 Unfälle insgesamt auf den Straßen von Niedersachsen (-15,2 Prozent zum Vorjahr)
  • 370 Menschen sind ums Leben gekommen (2019 waren es noch 432)
  • 35.005 Menschen wurden verletzt - davon 5260 schwer
  • Unfallursachen sind vor allem überhöhte Geschwindigkeit, Vorfahrtsmissachtung, Alkohol am Steuer und Fehler beim Abbiegen oder Überholen

---------------------------

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/1091888 zu melden. (fb)