Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Klo-Stress! Jetzt meldet sich auch noch Mario Barth

Braunschweig: Klo-Stress! Jetzt meldet sich auch noch Mario Barth

Braunschweig: Klo-Stress! Jetzt meldet sich auch noch Mario Barth

Braunschweig: Klo-Stress! Jetzt meldet sich auch noch Mario Barth

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

Braunschweig. 

Schon länger sorgt die öffentliche Toilette im Braunschweiger Kultviertel für ordentlich Zoff!

Denn: Die Toilette in der Südstraße hat ein fragwürdiges Prinzip, dass auf Kosten weiblicher Einwohnerinnen in Braunschweig geht! Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Der Stress um das Klo geht sogar soweit, dass sich jetzt auch noch Comedian Mario Barth einmischt.

Braunschweig: Toilette im Kultviertel für Männer gratis

Aber von vorne: Bereits im vergangenen Jahr sorgte die öffentliche Toilette für ziemlich viel Wirbel. Seit dem 27. Juli sollte sie eigentlich dem öffentlichen Wildpinkeln Abhilfe verschaffen – doch dabei stößt eine Sache vielen sauer auf. Während Männer das Klo gratis nutzen dürfen, müssen Frauen zahlen. 20 Cent müssen Frauen blechen, um das Klo nutzen zu können.

Für viele ein absolutes Unding – sogar Extra3 berichtete über das Thema (Hier mehr lesen). News38 hatte im August 2021 bei der Stadt angefragt und um eine Stellungnahme gebeten (Hier mehr lesen). Die Begründung damals: Männer sollten durch die kostenlose Nutzung davon abgehalten werden, wild in die Ecke zu pinkeln. Die Aussage sorgte für Zündstoff. Falk-Martin Drescher, Vorstandsvorsitzender vom Kultviertel-Verein, hatte dazu eine deutliche Meinung: „Man muss einen Mann nicht belohnen, dass er es schafft nicht wildzupinkeln.“

Mario Barth mischt sich in Klo-Debakel in Braunschweig ein

Die Braunschweiger sehen diese Praxis ebenfalls als unfair an. Die Stadt ruderte deshalb zurück und kündigte Unisex-Urinale an, die auch Frauen im Stehen nutzen könnten. Die Ankündigung hat die Stadt auch in die Tat umgesetzt – das Klo soll bald für alle nutzbar sein, wie die „Braunschweiger Zeitung“ schreibt.

——————————–

Hier mehr aus Braunschweig:

——————————–

Und jetzt mischt sich auch noch Mario Barth ein: Mit seiner RTL-Show „Mario Barth deckt auf!“ will er das Problem angehen. Comedienne Nicole Jäger hat sich deshalb auf den Weg nach Braunschweig gemacht – am Mittwoch (20. April) um 20.15 Uhr kannst du auf RTL sehen, was dabei herausgekommen ist. (jko)