Veröffentlicht inBraunschweig

Wolters Braunschweig ändert sein Logo – das sorgt bei Bierfans für hitzige Diskussionen

Wolters-Braunschweig.jpg
Wolters Braunschweig: So soll das Design der Marke künftig aussehen. Foto: Hofbrauhaus Wolters

Braunschweig. 

Wolters Braunschweig

macht sich fit für die Zukunft. Mit einer neuen Markenlinie – und einem neuen Logo!

Was erst nur ein Gerücht war, hat Wolters Braunschweig am Donnerstag offiziell bestätigt. Auch erste Bilder des Logos gibt es schon. Die Reaktionen der Bierfans fallen in den sozialen Netzwerken ziemlich unterschiedlich aus.

Wolters Braunschweig: Gemischte Gefühle bei den Bierfans

Seit der Gründung von Wolters blieb das Logo-Design unangetastet. Bis jetzt. Wolters selbst spricht von einem „leicht vereinfachten Unternehmenslogo“. Es zeigt immer noch das bekannte Wappen mit seinen bekannten Leitsprüchen – nur eben etwas abgewandelt. (Mehr liest du in diesem Artikel)

————————

Das ist das Hofbrauhaus Wolters:

  • größte Privatbrauerei Niedersachsens
  • 1627 gegründet
  • 1882 erhielt es die Auszeichnung „Herzogliches Hofbrauhaus“
  • zu den bekanntesten Biermarken gehören „Wolters Pilsener“ und der „Schwarze Herzog“

————————

Doch wie kommt das Design bei den Bierfans an? Schon als die Gerüchteküche brodelte, wurden Stimmen im Internet laut, die eine Rettungsaktion planen wollen. Alles fürs alte Logo sozusagen. Die Partei „Die PARTEI“ Braunschweig hat bei Facebook sogar die Veranstaltung „Sturm auf die Fabrik! Finger weg von unseren Löwen“ ins Leben gerufen. Dabei handele es sich um eine „angemeldete spontane Entrüstung“, heißt es in der Veranstaltungsbeschreibung. Das Ganze soll am Mittwoch, 27. April, um 18 Uhr am Ringerbrunnen stattfinden.

+++ Wolters Braunschweig macht Ansage! Aufatmen in der Löwenstadt +++

So reagieren News38-Leser auf das neue Wolters-Logo

Auch an den Stadt-Influencern der Instagram-Seite „Braunschweig Memes“ sind die Reaktionen der Bierfans nicht vorbeigegangen. Sie hätten bei Instagram viele Nachrichten zu dem Thema bekommen. „Die Menschen aus Braunschweig sind stolz auf ihr Bier und wollen bei solchen Änderungen ihre Meinung äußern und gehört werden“, sagen sie auf Nachfrage von News38. Sie hätten sogar Nachrichten von Grafikdesignern bekommen, die Wolters unentgeltlich unter die Arme greifen wollten.

————————–

Mehr aus Braunschweig:

Bohlweg Braunschweig: Kult-Laden zieht um – und sogar Dennis Schröder kommt vorbei

Braunschweig: Der Fall Maddie McCann – ist das der Durchbruch? Verdächtigem droht jetzt DAS

Tchibo in Braunschweig trifft überraschende Entscheidung! Laden verlässt Burgpassage viel früher als gedacht

————————–

Auch unter unserem Facebook-Beitrag wird viel diskutiert. „Total verhunzt“, „schön ist leider anders“, „grauenhaft“ – meinen die einen. „Mega geil“, „Ich finde es mega“, „Ich finde es gut“ – meinen die anderen. „Die Zeit wird zeigen, ob top oder flop“, mutmaßt jemand. Und ein anderer Bierfan versucht es auf dem diplomatischen Wege: „Das Alte war besser! Aber solange es schmeckt, ist es eigentlich egal.“ (abr)