Braunschweig 

Braunschweig: Baustellen-Alarm! Wenn du's eilig hast, meide jetzt besser diese Strecken

Fünf Tipps für den Stau

Fünf Tipps für den Stau

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Autofahrer in Braunschweig brauchen jetzt noch bessere Nerven als sowieso schon.

Zumindest, wenn sie im Norden oder in der Innenstadt von Braunschweig unterwegs sind. Denn: Hier wird es seit Montag ziemlich eng – Baustellen-Alarm!

Braunschweig: Verkehrsader wird zum Nadelöhr

Es geht um die vielbefahrene Hamburger Straße. Hier muss die Stadt Braunschweig die alten Kanäle erneuern lassen. Konkret geht es um den Bereich zwischen der Anschlussstelle A392 und der Siegfriedstraße in Richtung Stadion. Außerdem verpassen die Bauarbeiter der Fahrbahn neuen Asphalt und verbreitern auch den Radweg in Richtung Norden etwas, teilte die Stadt mit.

Die Bauarbeiten laufen demnach seit Montagmorgen – wohl bis Ende September, wenn alles glatt geht. Los geht die Baustelle auf Höhe Hamburger Straße 65, knapp 200 Meter vor dem Gesundheitsamt. Bis zur Siegfriedstraße wird es dann eng. Auch in der Gegenrichtung! Denn die Stadt leitet den Verkehr in beiden Richtungen jeweils auf einer Spur an der Baustelle vorbei.

+++ Blitzer-Hass! „Heinrich“ muss gleich doppelt dran glauben +++

Braunschweig: Weniger Kundschaft bei Kaufland?

Anwohner kommen weiterhin zu ihren Häusern. Auch, wenn bei Kaufland einkaufen oder zu einem Betrieb nebenan willst, kommst du über die Isoldestraße zu deinem Ziel. Die wurde nämlich zur Einbahnstraße umfunktioniert. Auch das Berufsbildungszentrum, das Gesundheitsamt und die anderen Betriebe in der Ecke erreichst du, sagt die Stadt. Die Ampelschaltung wurde entsprechend angepasst.

Weil die Bauarbeiter gleichzeitig auch den Radweg verbreitern, werden Rad- und Fußgänger vom Gesundheitsamt zur Stadtbahnhaltestelle und zurück um die Kreuzung herum umgeleitet. Ansonsten kommst du ganz normal an der Baustelle vorbei. Nur im südlichen Bereich kannst du nicht mehr in die Gegenrichtung radeln oder laufen.

---------------------

Das ist die Stadt Braunschweig:

  • liegt im Südosten von Niedersachsen
  • ist die zweitgrößte Stadt in dem Bundesland nach Hannover
  • hat 19 Stadtbezirke und 249.406 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Oberbürgermeister ist Thorsten Kornblum (SPD)

---------------------

Zum Schluss kommt dann noch der neue Asphalt auf die Hamburger Straße. Dann wird es wohl oder übel zu etwas größeren Einschränkungen kommen. Über die will die Stadt Braunschweig noch informieren, wenn es so weit ist.

Braunschweig: Neue Baustelle in der Innenstadt

Auch in der Innenstadt wird seit Montag gebaut. In der Wallstraße müssen ebenfalls alte Rohre ausgetauscht werden. Und auch hier gibt es neuen Asphalt. Mehr noch: Die Stadt Braunschweig erneuert in der Wallstraße auch noch deren Beleuchtung, die Stromleitungen sowie die südlichen Gehwege. Das trifft auch die Leopoldstraße!

Aus dem Rathaus heißt es, dass die Leopoldstraße zunächst vom Bruchtorwall bis zur Wallstraße für rund drei Wochen gesperrt werden muss. Eine Umleitung über die Straße Am Wassertor ist eingerichtet, auch die Anwohner kommen weiter auf ihre Grundstücke.

---------------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

---------------------

Danach wird die Wallstraße von der Leopoldstraße bis zu Straße Am Wassertor gesperrt. Letztere wird dann zur Einbahnstraße. Beim dritten und letzten Bau-Abschnitt trifft es den Bereich von der Straße Am Wassertor bis zur Bruchstraße. Weil die Wallstraße so eng ist, muss sie entsprechend vollgesperrt werden.

+++ Braunschweig: Perfekt für VW-Mitarbeiter! DIESES Projekt soll das Pendeln viel einfacher machen +++

Wallstraße Braunschweig: Dann ist der Spuk vorbei

Das Parkhaus Wallstraße erreichst du trotzdem die ganze Zeit. Die Stadt Braunschweig hofft, dass die Baustelle an der Wallstraße im Oktober wieder abgebaut werden kann. Bis dahin brauchst du hier Geduld. (ck)

Zuletzt hatte die Wallstraße als Partymeile eher Negativschlagzeilen geschrieben. (Was da los war, liest du hier.)