Braunschweig 

Braunschweig: Gefährliche Pflanze wächst in der Stadt – das solltest du auf keinen Fall tun!

Braunschweig: Eine gefährliche Pflanze wächst in der Innenstadt!
Braunschweig: Eine gefährliche Pflanze wächst in der Innenstadt!
Foto: News38

Braunschweig. Aufgepasst! In Braunschweig wächst eine gefährliche Pflanze mitten in der Innenstadt.

Dabei handelt es sich um den hochgiftigen Riesen-Bärenklau. Hier erfährst du, was du auf keinen Fall machen solltest, wenn du diese Pflanze in Braunschweig siehst.

Braunschweig: Riesen-Bärenklau ist hochgiftig!

Unter anderem im Braunschweiger Zentrum wächst der hochgiftige Riesen-Bärenklau, eine Frau hat ihm am Neuen Weg entdeckt. Dort wächst er an der Mauer des Bosselgrabens, neben den Parkplätzen.

Als Beifahrer ins Auto ein- oder auszusteigen, ohne die Pflanze zu berühren, ist kaum möglich. Doch genau das solltest du unbedingt vermeiden!

-----------------------

So erkennst du Riesen-Bärenklau:

  • besitzt einen behaarten Stengel mit purpurnen Flecken
  • Blüten-Dolden können einen bis zu 50 Zentimeter breiten Durchmesser haben
  • kann drei bis vier Meter groß werden
  • er blüht im Juni und Juli

-----------------------

Denn Bärenklau enthält bestimmte Pflanzenstoffe (Furocumarine), um sich vor Fressfeinden zu schützen. Kommt die Haut bei Tageslicht mit dem Pflanzensaft, den Blüten, Blättern oder Samen des Riesen-Bärenklaus in Kontakt, kann es zu Verbrennungen ersten oder sogar zweiten Grades kommen!

+++ Braunschweig: Radioaktive Luft tritt aus – Eckert & Ziegler reagiert auf zu hohe Werte +++

Aber auch Juckreiz, Rötungen, Schwellungen, Blasenbildung und Hautausschlag sind möglich.

+++ Braunschweig: Parkplatz-Kampf im Östlichen – ist DAS die Lösung gegen das Chaos? +++

Braunschweig: DAS solltest du nach einem Kontakt mit dem Riesen-Bärenklau machen

Wenn du mit dem Pflanzenstoff des Riesen-Bärenklaus in Berührung kommst, solltest du Folgendes beachten:

  • wasche den Pflanzensaft mit fließendem Wasser und Seife gründlich ab
  • sollte deine Haut normal aussehen, kühle sie mit einem nassen Handtuch
  • meide am besten ein oder zwei Tage die Sonne
  • bei schlimmen Hautreaktionen solltest du zum Arzt gehen
  • solltest du Fieber oder Atemnot haben, weil du die ätherischen Öle der giftigen Pflanze eingeatmet hast – ruf den Notarzt!

-----------------------

Weitere News aus Braunschweig:

-----------------------

Die Frau aus Braunschweig sagt, dass sie die Stadt schon über den Riesen-Bärenklau informiert hat. Die Stadt wolle ihn schnellstmöglich entfernen. (lb)

Und es gibt weitere Neuigkeiten aus Braunschweig: Im Östlichen Ringgebiet gibt es einen täglichen Parkplatz-Kampf. >>> Hier erfährst du, welche mögliche Lösung es jetzt gibt.