Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Gefährliche Pflanze wächst in der Stadt – das solltest du auf keinen Fall tun!

Bärenklau Braunschweig q
Braunschweig: Eine gefährliche Pflanze wächst in der Innenstadt! Foto: News38

Braunschweig. 

Aufgepasst! In Braunschweig wächst eine gefährliche Pflanze mitten in der Innenstadt.

Dabei handelt es sich um den hochgiftigen Riesen-Bärenklau. Hier erfährst du, was du auf keinen Fall machen solltest, wenn du diese Pflanze in Braunschweig siehst.

Braunschweig: Riesen-Bärenklau ist hochgiftig!

Unter anderem im Braunschweiger Zentrum wächst der hochgiftige Riesen-Bärenklau, eine Frau hat ihm am Neuen Weg entdeckt. Dort wächst er an der Mauer des Bosselgrabens, neben den Parkplätzen.

Als Beifahrer ins Auto ein- oder auszusteigen, ohne die Pflanze zu berühren, ist kaum möglich. Doch genau das solltest du unbedingt vermeiden!

———————–

So erkennst du Riesen-Bärenklau:

  • besitzt einen behaarten Stengel mit purpurnen Flecken
  • Blüten-Dolden können einen bis zu 50 Zentimeter breiten Durchmesser haben
  • kann drei bis vier Meter groß werden
  • er blüht im Juni und Juli

———————–

Denn Bärenklau enthält bestimmte Pflanzenstoffe (Furocumarine), um sich vor Fressfeinden zu schützen. Kommt die Haut bei Tageslicht mit dem Pflanzensaft, den Blüten, Blättern oder Samen des Riesen-Bärenklaus in Kontakt, kann es zu Verbrennungen ersten oder sogar zweiten Grades kommen!

+++ Braunschweig: Radioaktive Luft tritt aus – Eckert & Ziegler reagiert auf zu hohe Werte +++

Aber auch Juckreiz, Rötungen, Schwellungen, Blasenbildung und Hautausschlag sind möglich.

+++ Braunschweig: Parkplatz-Kampf im Östlichen – ist DAS die Lösung gegen das Chaos? +++

Braunschweig: DAS solltest du nach einem Kontakt mit dem Riesen-Bärenklau machen

Wenn du mit dem Pflanzenstoff des Riesen-Bärenklaus in Berührung kommst, solltest du Folgendes beachten:

  • wasche den Pflanzensaft mit fließendem Wasser und Seife gründlich ab
  • sollte deine Haut normal aussehen, kühle sie mit einem nassen Handtuch
  • meide am besten ein oder zwei Tage die Sonne
  • bei schlimmen Hautreaktionen solltest du zum Arzt gehen
  • solltest du Fieber oder Atemnot haben, weil du die ätherischen Öle der giftigen Pflanze eingeatmet hast – ruf den Notarzt!

———————–

Weitere News aus Braunschweig:

———————–

Die Frau aus Braunschweig sagt, dass sie die Stadt schon über den Riesen-Bärenklau informiert hat. Die Stadt wolle ihn schnellstmöglich entfernen. (lb)

Und es gibt weitere Neuigkeiten aus Braunschweig: Im Östlichen Ringgebiet gibt es einen täglichen Parkplatz-Kampf. >>> Hier erfährst du, welche mögliche Lösung es jetzt gibt.