Veröffentlicht inBraunschweig

A2 in Braunschweig: Zwei Unfälle kurz hintereinander! Kilometerlanger Stau

Gleich zwei Unfälle auf der A2 in Braunschweig haben für ein ziemliches Verkehrschaos gesorgt.

Autofahrer brauchten auf der A2 in Braunschweig viel Zeit und Geduld. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau.

A2 in Braunschweig: Sieben Kilometer Stau – Pendler brauchten viel Geduld

Wer am Mittwoch auf der A2 in Richtung Berlin unterwegs war, musste zwischen dem Kreuz Braunschweig-Nord und Wolfsburg/Königslutter mehr Zeit einplanen: Auf der Autobahn hat es gleich zwei Unfälle gegeben, wie die Polizei auf Nachfrage von News38 bestätigte.

Erst geriet hier gegen 9.40 Uhr ein Lkw-Anhänger in Brand – der Grund dafür ist aktuell noch nicht klar. Der Fahrer konnte den brennenden Anhänger noch selbst vom Lkw trennen und sich in Sicherheit bringen. Der Anhänger fackelte aber komplett ab. Transportiert hatte er Tiefkühlkost.

A2 Braunschweig Feuer
Auf der A2 in Braunschweig hat es gleich zwei Unfälle gegeben. Foto: Gemeindefeuerwehr Lehre

30 Minuten später kracht es auf der A2 in Braunschweig

Eine halbe Stunde später war auf der A2 auch in Richtung Berlin und im gleichen Bereich wie beim ersten Unfall ein Auto unterwegs. Dieses transportierte auf einem Anhänger ein weiteres Auto. Aus bisher ungeklärten Gründen geriet das Gespann ins Schleudern – das Auto auf dem Anhänger überschlug sich dadurch und landete auf der mittleren Spur.

A2 Braunschweig
Auf der A2 in Braunschweig ist der Lkw-Anhänger komplett ausgebrannt. Foto: Gemeindefeuerwehr Lehre

Weil sich Teile auf der Gegenfahrbahn in Richtung Hannover verteilten, musste die Autobahn hier teilweise gesperrt werden.


Mehr von der A2 in Braunschweig:


Die Autobahn in Richtung Berlin musste am Kreuz Braunschweig-Nord und Wolfsburg/Königslutter allerdings zeitweise vollgesperrt werden.

Das könnte dich auch interessieren: In Niedersachsen rollt am Donnerstag wohl die nächste Unwetterwelle an. Auch bei uns in der Region müssen sich die Menschen auf Starkregen einstellen (hier mehr dazu).