Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Wasserschaden! Welche Attraktion erstmal dicht bleibt

Bittere Nachrichten für alle, die sich für die Braunschweiger Kultur interessieren. Denn eine Attraktion bleibt erstmal geschlossen.Schuld dafür ist ein Wasserschaden. Allerdings gibt es in dem Gebäude in Braunschweig noch einiges mehr zu entdecken.Braunschweig: Touri-Magnet bleibt erstmal dichtMit Blick auf die Wettervorhersage für die nächsten Tage haben etliche Besucher einen Ausflug zum Altstadtrathaus in Braunschweig […]

© IMAGO / viennaslide & dpa / Peter Steffen | Montage: News38

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Bittere Nachrichten für alle, die sich für die Braunschweiger Kultur interessieren. Denn eine Attraktion bleibt erstmal geschlossen.

Schuld dafür ist ein Wasserschaden. Allerdings gibt es in dem Gebäude in Braunschweig noch einiges mehr zu entdecken.

Braunschweig: Touri-Magnet bleibt erstmal dicht

Mit Blick auf die Wettervorhersage für die nächsten Tage haben etliche Besucher einen Ausflug zum Altstadtrathaus in Braunschweig geplant. Denn: In dem Gewölbekeller des Museums wird zurzeit die Stadtgeschichte ausgestellt.

Es gibt aber traurige Nachrichten: Die Ausstellung bleibt erstmal dicht. Schuld ist ein Wasserschaden, der sich auch noch einige Woche ziehen wird.


Das ist die Stadt Braunschweig:

  • ältesten Funde im Braunschweiger Land („Schöninger Speere“) haben ein Alter von etwa 300.000 Jahren
  • rund 249.000 Einwohner und 19 Stadtbezirke (Stand: Dezember 2021)
  • ist die zweitgrößte Stadt in dem Bundesland nach Hannover
  • unter anderen wichtige Wahrzeichen: Braunschweiger Löwe als Wahrzeichen Heinrich des Löwen sowie die Türme der Andreaskirche
  • Oberbürgermeister ist Thorsten Kornblum (SPD)

Blick auf das Altstadtrathaus in Braunschweig
Die Ausstellung im Gewölbekeller des Altstadtrathauses in Braunschweig bleibt erstmal dicht. (Archivbild) Foto: dpa | Peter Steffen

DAS kannst du noch im Altstadtrathaus von Braunschweig entdecken

Interessierte haben zwar nicht die Chance, sich die Ausstellung über die Stadtgeschichte wo anders anzugucken – allerdings bleibt der Laubengang des Altstadtrathauses weiterhin geöffnet. Auch das 16 Quadratmeter große Stadtmodell kann weiterhin besichtigt werden. Es zeigt die Innenstadt von Braunschweig mit ihren fünf Weichbilden im Jahre 1671.


Mehr aus Braunschweig:


Wann die Ausstellungsräume im Kellergeschoss wieder für Besucher geöffnet werden, kann zurzeit noch nicht gesagt werden. Das Museum will aber sobald es geht darüber informieren.

Mehr aus Braunschweig: Die eine Attraktion muss erstmal schließen – die andere öffnet. Worauf du dich schon bald in der Löwenstadt freuen darfst, erfährst du hier.