Gifhorn 

Corona-Partys in Gifhorn: Polizei ist entsetzt – „Diese Anhäufung ist einmalig“

Die Polizei Gifhorn musste etliche Corona-Partys auflösen. (Symbolbild)
Die Polizei Gifhorn musste etliche Corona-Partys auflösen. (Symbolbild)
Foto: imago/lausitznews.de

Gifhorn. Etliche Menschen in Gifhorn feiern – und das trotz Corona.

Die Polizei wollte verständlicherweise nicht mitfeiern und hat am Wochenende gleich mehrere Corona-Partys beenden müssen.

Gifhorn am Wochenende Hotspot für Corona-Partys

In den letzten Wochen war es zwar vergleichsweise ruhig in Sachen Corona-Verstößen in Gifhorn gewesen, doch am vergangenen Wochenende fielen im Kreis anscheinend viele Tabus. „Diese Anhäufung ist einmalig“, urteilt die Polizei über die Anzahl und das Ausmaß der Feiern.

Den Anfang macht schon am Freitagnachmittag eine Hochzeitsfeier. Nicht weniger als 35 Erwachsene und mehrere Kinder waren in Ohof zusammengekommen, als die Polizei vor Ort eintraf und die Feier auflöste.

+++ Kreis Helmstedt: Polizei löst illegale Partys auf – auch im „Corona Keller“ +++

Noch am selben Abend ging es weiter mit den nächsten Partys: In einem Vereinsheim in Schöneworde trafen sich 15 Erwachsene zum geselligen Beisammensein. Kurz darauf löste die Polizei einen Treffpunkt am Real in Gifhorn auf. Hier parkten zwischen 50 und 60 Autos, von denen ein Großteil eilig davonfuhr, als das Polizeiauto erschien.

Gifhorn: Polizei beendet etliche Corona-Partys

Am nächsten Nachmittag die nächste Hochzeit: 40 bis 50 Feierwütige waren in Rötgesbüttel zusammengekommen, bis die Polizei alle Gäste nach Hause schickte.

----------------------------

Mehr Themen:

----------------------------

Am Samstagabend durften die Beamten in Sachen Corona-Party eine kurze Verschnaufpause einlegen, doch am Sonntagnachmittag ging es weiter. Die Polizisten beendeten ein weiteres Treffen von 30 Jugendlichen an der Allerwelle. Sie nahmen eilig Reißaus, als die Beamten erschienen.

Damit nicht genug. Weitere Treffpunkte an diesem Abend waren eine Hütte am Maikampsee und an der Marina Wolfenbüttel. Weder wurden Masken getragen, noch hielten die Gäste die Abstände ein.

Polizei Gifhorn mit wichtigem Appell

Für die Polizei war es ein Wochenende, dass es im Hinblick auf die Corona-Pandemie in sich hatte. „Wir möchten daher an alle appellieren, sich wie zuvor auch an die geltenden Vorschriften zu halten.“ (vh)