Gifhorn 

Kreis Gifhorn: Paketbote rauscht an Auto vorbei – das wird ihm zum Verhängnis

Ein Paketzusteller im Kreis Gifhorn war viel zu schnell unterwegs – mit Konsequenzen. (Symbolbild)
Ein Paketzusteller im Kreis Gifhorn war viel zu schnell unterwegs – mit Konsequenzen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Ralph Peters

Gifhorn. Ein Paketbote unter Zeitdruck hat im Kreis Gifhorn eindeutig das falsche Auto überholt.

Der 28-Jährige war am Mittwochmorgen auf der K29 zwischen Transvaal und Knesebeck unterwegs. Und zwar deutlich zu schnell, wie die Polizei Gifhorn berichtet.

Kreis Gifhorn: Paketbote hat es zu eilig

Nach dem Überholvorgang soll der Paketzusteller auf bis zu 130 km/h beschleunigt haben, wobei auf der entsprechenden Strecke nur maximal 70 km/h erlaubt sind.

+++ Corona in Niedersachsen: Das ist die aktuelle Lage! +++

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und stoppten den Transporter. Nach Abzug der Toleranz war der Bote immer noch satte 34 km/h zu schnell. Neben einem Bußgeld drohen dem 28-Jährigen auch ein Punkt in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

------------------

Mehr Themen:

------------------

Die besten Paketdienste*:

  1. DHL
  2. Hermes
  3. GLS
  4. DPD
  5. UPS

*laut einer Studie des Deutschen Instituts für Servicequalität (Disq)

Der Bote hatte es nach eigenen Angaben sehr eilig, so die Polizei Gifhorn. Er liefere Express-Pakete aus. (ck)