Gifhorn 

Gifhorn: Klinikum freut sich über besondere Spende – sie geht im wahrsten Sinne ans Herz

Blinde ertasten Brustkrebs

Blinde ertasten Brustkrebs

Blinde Frauen arbeiten in der Brustkrebs-Früherkennung: Ihr fehlendes Augenlicht hat ihren Tastsinn geschärft. Früh und ohne teure Apparate können die medizinischen Assistentinnen in Kolumbien ...

Beschreibung anzeigen

Gifhorn. Das Klinikum Gifhorn hat eine besondere Spende bekommen.

Ein Verein hat sich ordentlich ins Zeug gelegt und dem Brustzentrum Gifhorn eine Freude gemacht, die im wahrsten Sinne ans Herz geht.

Gifhorn: Spende für Brustkrebs-Patientinnen

Es ist für jede Frau eine Schock-Diagnose: Brustkrebs. Etwa jede achte erkrankt im Laufe ihres Lebens daran – es ist die häufigste Krebsart bei Frauen. Im Helios Klinikum in Gifhorn werden jedes Jahr rund 125 Patientinnen behandelt. Der Verein „LandFrauen“ aus Wahrenholz und Umgebung hat sich deshalb etwas ganz besonderes einfallen lassen.

Zusammen haben sie sich hingesetzt – und genäht. Rund 157 Herzkissen sind dabei rausgekommen. Der Verein hat die Kissen jetzt in das Brustzentrum gebracht und gespendet. „Brustkrebspatientinnen, die schon in den Genuss eines Herzkissens gekommen sind, haben durchweg positive Erfahrungen mit dem weichen Kissen gesammelt“, wie die Krankenschwester Anette Hoge erklärt.

Dabei sehen die Kissen nicht nur schön aus...

Gifhorn: Herzkissen habe besondere Funktion

Zum einen haben die Frauen das Gefühl wahrgenommen zu werden und das jemand an sie denkt. Zum anderen können die Herzkissen nach einer Operation auch helfen: „Die herzförmigen Kissen können die Schmerzen nach einem chirurgischen Eingriff an der Brust ein wenig lindern“, so Hoge weiter.

+++ Kreis Gifhorn: Durchsuchung! Ist ER der Feuerteufel? +++

Durch die längeren „Ohren“ der Kissen ließen sie sich bequem unter den Arm schieben und würden den Frauen Schutz bei plötzlichen Bewegungen oder Stößen bieten.

Herzkissen-Spende in Gifhorn hat Ursprung in den USA

Die Krankenschwester Nancy Friis-Jansen brachte die Idee 2006 aus den USA mit. Sie war es auch, die das „Heart Pillow Project“ (zu Deutsch: Herz-Kissen Projekt) ins Leben gerufen und den Schnitt entwickelt hat. Das Motto: „Herzkissen für Brustkrebspatientinnen – verschenkt von Herz zu Herz“.

------------------------------

Mehr Themen aus Gifhorn:

------------------------------

Der Bedarf ist im Klinikum Gifhorn auf jeden Fall da: „Wir freuen uns sehr über die liebevoll gefertigten Kissen und sind sicher, dass sie unseren Patientinnen neben dem medizinischen Aspekt auch etwas Trost in ihrer Erkrankung spenden“, so Anette Hoge. (jko)