Harz 

Bombendrohung im Harz – Unbekannte drohen mit Sprengung! Dutzende Menschen evakuiert

Beim Gericht in Wolfsburg ging am Dienstag eine Bombendrohung ein. Doch auch in anderen Städten hielten Drohschreiben die Polizei in Atem. (Symbolbild)
Beim Gericht in Wolfsburg ging am Dienstag eine Bombendrohung ein. Doch auch in anderen Städten hielten Drohschreiben die Polizei in Atem. (Symbolbild)
Foto: imago images / U. J. Alexander

Wernigerode. Im Harz hat eine Bombedrohung für große Aufregung gesorgt!

Laut einem Bericht der Polizei war am Freitagnachmittag ein Landkreis Harz eine Bombendrohung eingegangen. Ziel der Attacke sollte das Impfzentrum in Wernigerode sein.

Bombendrohung im Harz: Evakuierung!

Auch wenn dieses Impfzentrum aktuell nicht in Betrieb ist, leiteten die Behörden direkt die Evakuierung ein. Zur Vorsicht wurde auch das Impfzentrum in Quedlinburg evakuiert. Die Forderung: Das Impfen in Wernigerode sollte sofort eingestellt werden. Andernfalls würde eine Bombe im Gebäude explodieren.

----------------

Mehr aus dem Harz:

----------------

An beiden Standorten sind daraufhin mehrere Dutzend Personen evakuiert worden.

Spürhunde suchen Gebäude nach Sprengstoff ab

Wie die Polizei weiter mitteilte sind die beiden Impfzentren abgesucht worden – Spürhunde durchsuchten dabei die beiden Gebäude nach Sprengstoff.

+++ Shell-Tankstelle Königslutter: Schock am Morgen! Dieser Mann versetzt eine Mitarbeiterin in Angst und Schrecken +++

Es stellte sich raus: In beiden Zentren konnte kein Sprengstoff oder ähnliches gefunden werden. Die Bombendrohung war ein Fake! Nach Abschluss der Durchsuchung wurde die Evakuierung aufgehoben und die Gebäude freigegeben. (mw/jko)