Harz 

Harz: Ab ins kühle Nass! In diesen Seen ist die Bade-Saison ab sofort eröffnet

Das ist der Harz

Das ist der Harz

Beschreibung anzeigen

Harz. Es wird immer sommerlicher in der Region – stellt sich die Frage: Wo kann man sich im Harz eigentlich abkühlen und die Sonne genießen?

An welchen Badeseen im Harz du nach einer Wandertour so richtig die Seele baumeln lassen kannst, erfährst du hier.

Harz: Natur pur am Grumbacher Teich

Der Grumbacher Teich verspricht Abkühlung mitten in der Natur, wie „reisereporter.de“ berichtet. Der See liegt nämlich in einem Wald – ganz in der Nähe findest du die Hahnenklee-Bockswiese. Baden ist hier erlaubt und das vollkommen kostenlos. Wenn du Blut geleckt hast, brauchst du gar nicht nach Hause zu fahren und kannst direkt vor Ort einfach deine Zelte auf einem Campingplatz aufschlagen.

-----------------------------------

Das ist der Harz:

  • ein Mittelgebirge in Deutschland
  • ist das höchste Gebirge Norddeutschlands
  • liegt am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
  • im Westen haben die Landkreise Goslar und Göttingen Anteile am Harz
  • hat eine Fläche von 2.226 Quadratkilometern

-----------------------------------

Auch für Angler und Surfer ist etwas dabei: Vom Ruderboot aus kannst du direkt in den See hüpfen.

+++ Harz: Nächster Großbrand im Wald! Über zwei Hektar stehen in Flammen +++

Badespaß am Oderteich im Harz

Am Oderteich werden die Wander-Herzen höher schlagen: Um den See führt ein vier Kilometer langer Rundweg. Von der Staumauer aus kannst du auf die Wasseroberfläche blicken – am Ost- und Westufer ist dann Baden erlaubt. Auch hier musst du nichts bezahlen.

Aufpassen solltest du allerdings in den nicht markierten Bereichen – Schwimmketten zeigen, wo du umkehren solltest. „Es ist Vorsicht geboten, denn die kalten Unterströmungen stellen eine echte Gefahr dar“, warnt der Tourismusverband Oberharz.

Überall Bäume am Ziegenberger Teich im Harz

Für Naturliebhaber ist der Ziegenberger Teich genau das richtige für einen Sprung ins kühle Nass: Bäume soweit das Auge reicht. In der Nähe von Clausthal-Zellerfeld und Buntenbock liegt der See umschlossen im Wald – hier stehen die Chancen gut, ganz ungestört zu planschen. Und das kostenlos.

Wer sich vorher nochmal auspowern möchte, kann den Ziegenberger Teich zu Fuß ansteuern. Wie das geht? Über den Wasserwanderweg „Buntenbocker Teiche“.

Okertalsperre im Harz hat für jeden was zu bieten

Schwimmen, Segeln, Tauchen, Kanu-Paddeln – all das geht an der Okertalsperre bei Schulenburg. Wer sich allerdings nur von der Natur berieseln lassen will und mal wieder Lust auf ein bisschen Seegang hat, der kann sich bei einer Schiffsrundfahrt entspannen.

-----------------------------------

Hier mehr Themen:

-----------------------------------

Auch hier gilt für den Badespaß: Keine Kosten.

Klares Wasser im Waldschwimmbad Okerteich

Bergleute haben 1714 an der Stelle im Tal der Kleinen Oker einen Teich aufgestaut – heute findest du dort klares Wasser im Waldschwimmbad Okerteich. Und auch hier geht der Natur-Faktor nicht unter. Grün soweit das Auge reicht. Eine gute Sache haben die Tannen und Bäume außerdem: Sie spenden Schatten, wenn du mal aus der Sonne willst.

+++Harz: Comeback für Lok-Legende geplant – HIER wird sie für ihren zweiten Frühling fit gemacht+++

Schwimmen im Unesco-Welterbe: Der Wiesenbeker Teich im Harz

Am Wiesenbeker Teich haben Bergleute ganze Arbeit geleistet und einen Stausee angelegt. Heute gehört er zum Unesco-Welterbe der Oberharzer Wasserwirtschaft. Und davon profitieren jetzt die Wasserratten! Im Wiesenbeker Teich kannst du kostenlos schwimmen – wer Lust auf ein ganzes Wochenende im Harz hat, kann hier sogar das Zelt aufschlagen.

+++ Harz: Diese fünf Geheimtipps solltest du dir diese Saison nicht entgehen lassen +++

Ein kleiner Sandstrand führt dich direkt ins kühle Nass – auf einer Wiese kannst du dich in der warmen Sonne trocknen. Wer doch lieber auf dem Wasser sein möchte, kann sich einfach ein Tret- oder Ruderboot mieten. Das Beste: Ein kleiner Kiosk und ein Restaurant versorgen dein leibliches Wohl. (jko)