Helmstedt 

Kreis Helmstedt: „Lauter Rumms“ schreckt Anwohner hoch – als er vor die Haustür guckt, ruft er sofort die Polizei

Ein Mann wurde nachts durch einen lauten Rumms unsaft aus dem Schlaf gerissen. Sofort rief der die Polizei. Weiterlesen...
Ein Mann wurde nachts durch einen lauten Rumms unsaft aus dem Schlaf gerissen. Sofort rief der die Polizei. Weiterlesen...
Foto: imago images

Grasleben. Nächtlicher Schock in Grasleben im Landkreis Helmstedt!

Erst war da ein „lautes Rumms“, dann folgte sogleich der Schock. Denn als ein Anwohner aus Grasleben (Kreis Helmstedt) am Sonntagmorgen einen Blick vor seine Haustür warf, wurde ihm das ganze Ausmaß bewusst.

Kreis Helmstedt: Suff-Fahrer sorgt für Anwohner-Schock

Gegen 1.05 Uhr sollte die Nacht eines Graslebeners ein jähes Endes finden. Er wurde nämlich durch ein „lautes Rumms“ aus dem Schlaf gerissen. Als er dann einen Blick vor die Haustür warf, sah er sich gezwungen, die Polizei zu alarmieren.

Denn im Gartenzaun steckte ein Mazda CX-5. Der war offenbar am Ende der Straße Schaperwiesenweg an einer T-Kreuzung einfach geradeaus weitergefahren und direkt in den Gartenzaun gekracht. Zwischen einem Verkehrszeichen und einem Findling kam der Wagen schlussendlich zum Stehen.

----------------------------

Alkohol am Steuer? Das solltest du wissen:

  • für Fahranfänger in der Probezeit als auch junge Fahrer, die das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gilt die 0,0 Promille-Grenze
  • die Promille-Grenze für Fahrer, die aus der Probezeit raus sind und/oder das 21. Lebensjahr vollendet haben, liegt bei 0,5 Promille; allerdings drohen schon ab einem Wert von 0,3 Promille Sanktionen, wenn der Fahrer den Verkehr gefährdet, eine auffälle Fahrweise an den Tag legt oder aber am Steuer Alkohol trinkt

----------------------------

+++Wolfsburg: Er hätte sterben können! Hilfloser Mann liegt im Schnee+++

Mazda kracht in Gartenzaun – Fahrer mit ordentlich Promille unterwegs

Als die Polizei wenig später vor Ort eintraf, schaute sie direkt nach dem Fahrer. Der 39-Jährige durfte dann sogleich pusten. Heraus kam ein erschreckender Wert von 3,26 Promille. Außerdem zeigte der Mann laut Polizei deutliche, alkoholbedingte Ausfallerscheinungen.

Der 39-Jährige kam ins Klinikum Helmstedt. Dort sollte er nämlich noch eine Blutprobe abgeben. Der Schaden am Gartenzaun und am Mazda belaufen sich laut Polizei auf circa 5.000 Euro.

----------------------------

Mehr aus dem Landkreis Helmstedt:

Königslutter: Jugendliches Schneeballwerfen eskaliert! Mann wird am Kopf verletzt

A2 bei Helmstedt: Polizei winkt Lkw-Fahrer aus dem Verkehr – und stellt Erstaunliches fest!

Helmstedt: Zuckersüßer Rekord! So viele Babys wurden 2020 hier geboren

-------------------------------

Fahrer in Groß Steinum hält Polizei auf Trab

Doch der 39-Jährige sollte nicht der einzige sein, der die Polizei aus dem Landkreis Helmstedt am Wochenende auf Trab hält. Am Sonntagnachmittag machte sich nämlich ein Fahrer in Groß Steinum auf den Weg. Ein Zeuge beobachtete zumindest einen Autofahrer, der auffällig unterwegs war und rief sogleich die Polizei.

Die Polizei Königslutter machte sich sofort auf den Weg dorthin und traf wenig später im Fuchsweg auf den Skoda-Fahrer. Ein Atemalkoholtest ergab dann stattliche 2,54 Promille. Auch der 59-Jährige musste eine Blutprobe im Krankenhaus abgeben. Außerdem darf er sich demnächst wegen Trunkenheit im Straßenverkehr vor Gericht verantworten. (abr)