Helmstedt 

Helmstedt: Es nimmt kein Ende! HIER hat das Kleber-Phantom diesmal zugeschlagen

Seit fast vier Jahren treibt es in Wolfsburg sein Unwesen: Das Kleber-Phantom. Doch die Polizei steht noch immer vor einem Rätsel. Jetzt hat es wieder zu geschlagen! (Symbolbild)
Seit fast vier Jahren treibt es in Wolfsburg sein Unwesen: Das Kleber-Phantom. Doch die Polizei steht noch immer vor einem Rätsel. Jetzt hat es wieder zu geschlagen! (Symbolbild)
Foto: imago images / Fotostand; Polizei Archivbild (Montage: News38)

Flechtorf. Es hört einfach nicht auf!

Schon wieder hat das Kleber-Phantom zugeschlagen – diesmal im Kreis Helmstedt. Und wieder hat es VW-Autos getroffen.

Wolfsburg: Das Kleber-Phantom wütet wieder

Wie die Polizei Helmstedt berichtet, hat das Kleber-Phantom offenbar am Wochenende in Flechtorf (Lehre) im Kreis Helmstedt gewütet. Nur wenige Wochen, nachdem es in der Nacht auf Heiligabend zuschlug >>>.

Am Sudenring sollen der oder die Täter vier Autos mit Flüssigkleber beschmiert haben. Getroffen hat es dieses Mal drei VW Golf und einen VW T-Roc. Alle Autos waren jeweils auf Einstellplätzen vor Mehrfamilienhäusern geparkt.

In diesem Zeitraum soll das Phantom zugeschlagen haben

Die Polizei geht davon aus, dass das Kleber-Phantom im Zeitraum vom späten Freitagnachmittag bis zum frühen Sonntagnachmittag zugeschlagen haben könnte.

-----------------------

Mehr News aus Wolfsburg:

VW will Golf-Modell zurückrufen – Medienbericht offenbart nervige Mängel

VW setzt den Rotstift an: Corona zwingt Volkswagen zu harter Entscheidung im Stammwerk

Wolfsburg: Er hätte sterben können! Hilfloser Mann liegt im Schnee

------------------------

Zeugen werden gebeten, dich bei der Polizei Wolfsburg-Helmstedt zu melden: 05361-46460. Das Kleber-Phantom wütet bereits seit drei Jahren. Warum es so schwer ist, den oder die Täter zu stellen, hat Polizeisprecher Thomas Figge im Gespräch mit news38.de erläutert. Alles dazu findest du hier >>>. (abr)