Helmstedt 

Schöningen: Seniorin bei Wohnungsbrand verstorben – jetzt steht die Brandursache fest

Eine 87-Jährige ist beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Schöningen (Landkreis Helmstedt) ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Eine 87-Jährige ist beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Schöningen (Landkreis Helmstedt) ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Future Image

Schöningen. Nach dem tödlichen Brand in Schöningen im Kreis Helmstedt hat die Polizei die Brandursache ermittelt.

Bei einem Feuer in einem Haus am 25. Januar war eine Frau ums Leben gekommen. Die Obduktion ergab: Sie verstarb an den Folgen einer Rauchgasvergiftung.

Kreis Helmstedt: Feuerwehr-Einsatz in Schöningen!

Nach ersten Erkenntnissen wollte eine Pflegerin am frühen Montagmorgen eine 86 Jahre alte Bewohnerin in der Straße „Kurze Trift“ besuchen und versorgen. Doch als die Zeugin die Wohnungstür aufschloss, kamen ihr bereits dicke Rauchschwaden entgegen. Sofort rief die Frau die Feuerwehr.

Wenige Minuten später rückten die Einsatzkräfte an und verschafften sich unter schwerem Atemschutz Zugang zur Wohnung. Dort entdeckten sie die 87 Jahre alte Bewohnerin leblos in der Wohnung. Ärzte versuchten noch, die Frau wiederzubeleben – vergebens. Die Frau starb noch vor Ort.

---------------------------

Mehr aus der Region:

Wolfenbüttel: Tödlicher Unfall auf L495! Person verbrennt in Auto

Wolfsburg: Großbrand in Fallersleben! Fachwerkhaus brennt komplett nieder – Bewohner stehen vor dem Nichts

Verschärfte Corona-Regeln in Niedersachsen: Darauf musst du ab heute achten!

----------------------------

Die Einsatzkräfte brachten indes die anderen Bewohner des Hauses in Sicherheit. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt.

Ein Brandsachverständiger hatte im nachhinein herausgefunden, dass ein Kurzschluss in einer Lampe ursächlich für die Entstehung eines Schwelbrandes war. (mb/abr)