Helmstedt 

Königslutter: Frau erhält niederschmetternden Anruf – dann kommt es noch schlimmer

Eine Frau aus Königslutter hat einen niederschmetternden Anruf erhalten. Mit schlimmen Folgen. (Symbolbild)
Eine Frau aus Königslutter hat einen niederschmetternden Anruf erhalten. Mit schlimmen Folgen. (Symbolbild)
Foto: imago images/7aktuell

Königslutter. Was für ein Schock für eine Frau aus Königslutter!

Die Seniorin aus Königslutter hat am Dienstag einen niederschmetternden Anruf erhalten. Doch es kam noch schlimmer...

Königslutter: Dieser Anruf wird einer Frau zum Verhängnis

Das Telefon der Rentnerin klingelte am Dienstag. Am anderen Ende der Leitung: Ein angeblicher Polizist der Braunschweiger Polizei. Er erzählte der Frau, dass ihre Tochter einen schweren Verkehrsunfall hatte. Ihr Schwiegersohn sei nun bei Gericht und benötige Geld, um die Tochter vor dem Gefängnis zu bewahren.

Die Seniorin geriet in Panik und kramte sogleich Bargeld zusammen, das sie zuhause aufbewahrt hatte. Wie die Polizei berichtet, packte die Dame das mehrere zehntausend Euro in eine gelbe Stofftasche und traf sich wenig später mit einer jungen Frau, etwa Mitte 20, vor ihrer Haustür. Sie übergab das Geld an die Frau.

----------------------------

Mehr News aus der Region:

VW: Dem Golf dicht auf den Fersen! Stößt dieses Modell den Beststeller bald vom Thron?

Niedersachsen: Droht jetzt Hochwasser? Hier könnte es brenzlig werden

Braunschweig: Mann schlummert seelenruhig – plötzlich weckt ihn die Feuerwehr

-----------------------------

Betrüger gehen mit dreister Masche vor

Erst später meldete sich die Rentnerin bei der Polizei und musste sich der bitteren Erkenntnis stellen, dass sie Opfer einer dreisten Betrugsmasche geworden war. Die Polizei gibt in diesem Zusammenhang wertvolle Tipps, um auf solch eine Masche gar nicht erst hereinzufallen.

Darauf solltest du laut Polizei achten:

  • bewahre hohe Bargeldsummen lieber in einer Bank auf
  • sei misstrauisch bei solchen Anrufen
  • bewahre Ruhe
  • gib am Telefon keine Infos über Angehörige und Freunde raus
  • übergib keine Wertgegenstände oder Geld an fremde Personen
  • ruf lieber bei den angeblich betroffenen Verwandten oder bei einer Vertrauensperson an, um dich rückzuversichern

+++Helmstedt: Lkw-Fahrer will Rettungswagen ausweichen – dann scheppert es mächtig!+++

Die Polizei betont, dass weder zur Behandlung eines Unfallopfers noch zur Strafverfolgung eine vorherige Zahlung eines hohen Geldbetrages notwendig ist. (abr)