Helmstedt 

Kreis Helmstedt: Knallgeräusche wecken Mann – schlimm, was er dann sieht

Großer Schreck für einen Anwohner im Kreis Helmstedt: Er wird von einem Knall geweckt und entdeckt auf der Straße Erschreckendes. (Symbolbild)
Großer Schreck für einen Anwohner im Kreis Helmstedt: Er wird von einem Knall geweckt und entdeckt auf der Straße Erschreckendes. (Symbolbild)
Foto: imago/Jannis Große

Wolsdorf. Großer Schreck für einen Anwohner in Wolsdorf im Kreis Helmstedt.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat sich auf der Kreisstraße 19 im Kreis Helmstedt ein schwerer Unfall ereignet. Ein Audi war gegen einen Baum gekracht und völlig zerstört worden.

Kreis Helmstedt: Anwohner durch lauten Knall wachgeschreckt

Durch den lauten Knall des Unfalls war der Anwohner an der Kreisstraße aus dem Schlaf gerissen worden – und muss ein regelrechtes Trümmerfeld vorgefunden haben. Umgehend alarmierte er die Polizei und Rettungskräfte. Die haben den Unfallhergang inzwischen rekonstruiert.

-----------------

Das ist der Landkreis Helmstedt:

  • liegt im Osten von Niedersachsen an der Grenze zu Sachsen-Anhalt
  • rund 670 Quadratkilometer groß und damit einer der kleinsten Landkreise in Niedersachsen
  • besteht aus den drei Städten Helmstedt, Schöningen und Königslutter am Elm sowie 20 weiteren Gemeinden
  • hat rund 91.297 Einwohner ( Stand: Dezember 2019)
  • Landrat ist Gerhard Radeck (CDU)

-------------------

Gegen 2.40 Uhr befuhr der Audi am Mittwochmorgen die K19 aus Richtung Warberg in Richtung Buschhaus. In einer Rechtskurve verlor er jedoch die Kontrolle und kam mit seinem Fahrzeug von der Straße ab. Er geriet auf die angrenzende Grünfläche und streifte dort mit seiner linken Fahrzeugseite einen Baum.

+++ Kino in Braunschweig: Astor Filmtheater öffnet endlich wieder – nach 242 Tagen! +++

Von dort aus rutschte er in einen Graben am Straßenrand, wobei sich die Front des Audis in die Luft hob, der gesamte PKW sich um 180 Grad drehte und schließlich auf dem Dach liegen blieb. Insgesamt drei Bäume hatte der Audi bei seinem Crash beschädigt, das Erdreich stark aufgewühlt.

Polizisten nehmen verdächtigen Geruch wahr

Kein Wunder, dass der Knall den Anwohner hochschrecken ließ. An der Unfallstelle angekommen gab es für Polizei und Rettungskräfte jedoch eine große Überraschung.

----------------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

VW: Bänder stehen in Wolfsburg noch länger still – aber HIER gibt's Sonderschichten

Wolfsburg: Erschütternder Anblick? Tiergehege kontert Kritik – „Das ist halt eine natürliche Unordnung“

Salzgitter: Rückgabeflut! Aufnahmestopp im Tierheim – „Das ist eine Ausnahmesituation“

----------------------------------

Der 23 Jahre alte Fahrer des verunfallten Audi hatte sich allein aus dem zerstörten Wrack gezogen und konnte direkt behandelt werden. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus in Helmstedt gebracht. Für ihn hat der Unfall möglicherweise drastische Folgen.

Die Beamten stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch fest. Aufgrund seiner Verletzung war ein Atemalkoholtest allerdings nicht möglich. Dem 23-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Je nach Ergebnis des Wertes dürfte er seinen Führerschein erst einmal einige Zeit los sein. (dav)