Helmstedt 

A2 bei Helmstedt: Irre Verfolgungsfahrt – für einen Autodieb endet sie abrupt

Irre Szenen auf der A2 bei Helmstedt: Ein mutmaßlicher Autodieb leistete sich am frühen Dienstagmorgen eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei – diese endete allerdings abrupt. (Symbolbild)
Irre Szenen auf der A2 bei Helmstedt: Ein mutmaßlicher Autodieb leistete sich am frühen Dienstagmorgen eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei – diese endete allerdings abrupt. (Symbolbild)
Foto: imago/Jannis Große

Helmstedt. Irre Szenen auf der A2 bei Helmstedt!

Auf der A2 bei Helmstedt ist es Nacht auf Dienstag zu einer spektakulären Verfolgungsfahrt gekommen.

A2 bei Helmstedt: Autofahrer flieht vor Polizei

Eigentlich wollte die Polizei den Fahrer gegen 3 Uhr nur kontrollieren: Doch dieser hatte andere Pläne! Statt der Polizei zu folgen, gab der Fahrer Gas – und raste mit bis 240 km/h über die A2, wie die Polizei mitteilte.

--------------

Noch mehr News aus Helmstedt:

--------------

Ein heikles Detail: Das Fluchtauto war vorher gestohlen worden. An der Anschlussstelle Helmstedt-Zentrum fuhr der mutmaßliche Autodieb dann von der A2 ab.

+++ Braunschweig: Suff-Fahrer kracht gegen Baum – er hatte einen Schutzengel dabei +++

A2: Verfolgungsfahrt findet abruptes Ende

Für den Fahrer endete die fünfminütige Verfolgungsfahrt abrupt: Er hatte die Kurve mit zu hoher Geschwindigkeit genommen – und prallte gegen eine Straßenlaterne!

+++ Braunschweig: Straßenbahn-Unfall in der Langen Straße – eine Schwerverletzte +++

Die Polizei konnte den mutmaßlichen Autodieb nach seiner Flucht über die A2 bei Helmstedt schließlich festnehmen – verletzt hat er sich bei dem Unfall nicht.

Bereits ein paar Stunden vorher hatte es im Landkreis Helmstedt eine brenzlige Situation auf der A2 gegeben. >> Alles dazu liest du HIER! (jko)