Helmstedt 

Helmstedt: Diebstahl macht Polizei fassungslos – „an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten“

Ein dreister Diebstahl in Helmstedt macht die Polizei fassungslos. (Symbolbild)
Ein dreister Diebstahl in Helmstedt macht die Polizei fassungslos. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / epd

Helmstedt. Die Helmstedter Polizei ist fassungslos!

Ein Unbekannter hat am Dienstagmorgen an einer Bushaltestelle in der Leuckartstraße in Helmstedt zugeschlagen – und zwar bei einem stark sehbehinderten Rentner. Für die Polizei ist das „an Geschmacklosigkeit nicht mehr zu überbieten“.

Helmstedt: Dreister Diebstahl an Bushaltestelle

Der Senior wartete am Dienstagmorgen an der Bushaltestelle. Zwischen 9 und 9.30 Uhr soll ein Unbekannter ihn dann angesprochen und nach zwei Euro für den Parkautomaten gefragt haben. Der 76 Jahre alte Mann habe gerne helfen wollen und deshalb seine Geldbörse herausgeholt.

Als er nach einer Münze suchte, fiel ihm jedoch sein Blindenstock aus der Hand. Während er sich nach seinem Stock bückte, um ihn aufzuheben, informierte ihn der Unbekannte darüber, dass er sich ein Zwei-Euro-Stück aus dem Portemonnaie genommen hat. Danach machte sich der Mann aus dem Staub.

--------------------------------

Mehr von uns:

----------------------------------

Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Zuhause traf den Senior dann die schockierende Erkenntnis. Der Unbekannte hatte offenbar nicht nur zwei Euro aus der Geldbörse genommen, sondern einen höheren dreistelligen Betrag. Die Ehefrau des 76-Jährigen rief daraufhin die Polizei. Der ältere Herr beschreibt den Unbekannten wie folgt:

  • circa 1.55 Meter groß
  • männlich
  • nichtdeutscher Herkunft

+++VW: 3G-Regeln ab Mittwoch – so kommen die Mitarbeiter jetzt auf's Werksgelände+++

Die Polizei hofft auf Zeugen. Vor allem, weil die Bushaltestelle an der Leuckartstraße direkt vor dem Gebäude einer großen Krankenversicherung liegt. Wenn du etwas beobachtet hast, melde dich bei der Helmstedter Polizei: 05351/521-0. (abr)