Helmstedt 

Kreis Helmstedt: 18-Jähriger rast auf Frau zu – ein Sprung rettet ihr das Leben

Fünf Tipps für den Stau

Fünf Tipps für den Stau

Beschreibung anzeigen

Schöningen. Unfassbare Szenen im Kreis Helmstedt!

In Schöningen im Kreis Helmstedt ist ein 18-Jähriger mit seinem Auto auf eine Frau zu gerast. Die konnte sich nur durch einen Sprung retten. Und dies war nur die Spitze des Eisbergs.

Kreis Helmstedt: Autofahrer drückt einfach auf's Gas

Aber von vorne: Am Mittwochabend war ein 18-Jähriger mit seinem VW Golf in Esbeck in Richtung Schöningen unterwegs, wie die Polizei mitteilt. Dabei raste der an einer anderen Autofahrerin vorbei, zog links an der Verkehrsinsel vorbei – und fuhr dann auch noch über eine rote Ampel.

-----------------------

Mehr Themen:

-----------------------

Die Autofahrerin ließ sich das Verhalten des Rowdys allerdings nicht gefallen und wollte den 18-Jährigen an der Müller-Mühlheim-Straße zur Rede stellen. Doch den schien das überhaupt nicht zu beeindrucken: Statt Einsicht zu zeigen, gab der nämlich Gas und raste auf die Frau zu! Geistesgegenwärtig sprang die dabei zur Seite – und verhinderte Schlimmeres. Nachdem zwei 15- und 16-jährige Mädchen ins Auto dazu gestiegen sind, war die wilde Fahrt allerdings noch nicht vorbei.

Irre Fahrt endet im Straßengraben

Der 18-Jährige raste allerdings weiter: Der fuhr nämlich rückwärts die Müller-Mühlheim-Straße in falscher Fahrtrichtung zur Helmstedter Straße. Sein Golf kam dabei ins Schlingern – und krachte in eine Hecke.

+++ Autofahrer macht leichtsinnigen Fehler – und bezahlt ihn mit seinem Leben +++

Aber auch das schien dem jungen Mann noch nicht genug. Anschließend ging es auf der B 244 in Richtung Helmstedt weiter: Auf Höhe der Abfahrt Wolsdorf musste der 18-jährige Fahrer stark abbremsen. Dadurch kam der Golf nach links von der Straße ab, der 18-Jährige verlor die Kontrolle – und landete im Straßengraben.

Die beiden 15- und 16-jährigen Insassen sind bei dem Unfall verletzt und in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei hat diverse Anzeigen aufgenommen: wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung, fahrlässige Körperverletzung und weiteren fünf Ordnungswidrigkeiten. Der Raser muss sich wohl demnächst vor Gericht verantworten. (jko)