Helmstedt 

A2 bei Königslutter: Schwerer Lkw-Crash! Mann muss um sein Leben kämpfen

Foto: Feuerwehr Ochsendorf

Königslutter. Schwerer Lkw-Crash auf der A2 bei Königslutter!

Ein Mann musste am Dienstagnachmittag mit seinem Lkw auf dem Standstreifen der A2 kurz hinter der Anschlussstelle Ochsendorf halten. Er hatte offenbar einen Reifenschaden. Doch dann kam es zu einem verheerenden Unfall...

A2 bei Königslutter: Schwerer Crash auf dem Standstreifen

Ein 54 Jahre alter Lkw-Fahrer war mit seinem Sattelschlepper wohl zu weit rechts auf dem Hauptfahrstreifen unterwegs und krachte mit dem Lkw auf dem Standstreifen zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus des 54-Jährigen stark deformiert. Ersthelfer eilten sofort zur Unfallstelle und konnten den Mann aus dem Fahrerhaus holen. Er kam schwerstverletzt in ein Krankenhaus.

Noch schlimmer erwischte es laut Polizei den 55-jährigen Fahrer, der mit seinem Lkw auf dem Standstreifen stand. Er schwebt in Lebensgefahr. Vor Ort wurde er von seinem Team aus einem Rettungshubschrauber versorgt. Dann konnte ihn ein Rettungswagen ins Krankenhaus bringen.

------------------

Mehr aus dem Landkreis Helmstedt:

Helmstedt: Frau ist bei DIESEM Anblick in ihrem Garten irritiert – „Bin wohl in eine Massenpaarung geraten"

Schöningen: Sekundenschlaf mit Folgen – Autofahrer baut heftigen Baum-Unfall

Königslutter: Verkehrsinsel wird zur Schanze – Transporter kracht mit voller Wucht gegen Baum

------------------

A2 bei Königslutter gesperrt: Kilometerlanger Stau

Während der Rettungsmaßnahmen war die A2 für circa eineinhalb Stunden voll gesperrt. Danach wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Bis kurz nach Mitternacht waren die Einsatzkräfte mit den Bergungsarbeiten und der Reinigung der Autobahn beschäftigt.

Es kam zeitweise zu kilometerlangem Stau und erheblichen Verkehrsbehinderungen, sagt die Polizei. (abr)