Niedersachsen 

Hund in Hannover: Wenn dein Vierbeiner zu DIESER Rasse gehört, musst du bald tiefer in die Tasche greifen

Hundebesitzer könnten in Hannover bald tiefer in die Tasche greifen! Vor allem, wenn sie eine von diesen Rassen halten. (Symbolbild)
Hundebesitzer könnten in Hannover bald tiefer in die Tasche greifen! Vor allem, wenn sie eine von diesen Rassen halten. (Symbolbild)
Foto: imago/Rolf Kremming

Hannover. Gut möglich, dass Hundebesitzer in Hannover bald draufzahlen müssen. Vor allem dann, wenn sie Vierbeiner bestimmter Rassen halten.

Hunde in Hannover: Für diese Rassen musst du draufzahlen

Klappt alles, wie sich die Stadt Hannover das vorstellt, gelten die neuen Steuersätze ab 1. Mai. Jetzt fehlt nur noch die Zustimmung des Rates. Und wie die „Hannoversche Allgemeine“ berichtet, gebe es aus den Oppositionsreihen bislang keinen Protest.

----------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

Hannover: Bluttat am Maschsee – Ärzte retten Mann (33) per Not-OP

Niedersachsen: Traurige Gewissheit! Taucher bergen Vermissten (†17) leblos aus See

Wetter in Niedersachsen: Diese Stadt knackt irren Temperatur-Rekord – das gab es über 100 Jahre nicht mehr

-------------------------------

Doch was heißt das konkret in Zahlen? Halter, die einen einzigen Hund besitzen, müssten nach Informationen der „Hannoverschen Allgemeinen“ im Jahr 18 Euro mehr bezahlen.

Um diese Rassen geht's

Härter treffe es dagegen die Halter von so genannten „gefährlichen Hunden“. Diese Rassen gehören dazu:

  • Pitbull-Terrier
  • American Staffordshire-Terrier
  • Staffordshire-Bullterrier
  • Bullterrier und deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden

+++ Corona in Niedersachsen: Das ist der aktuelle Stand! +++

Hast du einen dieser Vierbeiner bei dir daheim, könntest du dafür bald ordentlich zahlen. Statt 600 Euro würde dann eine Summe von 720 Euro fällt werden, also satte 120 Euro mehr. (abr)