Niedersachsen 

Hannover: Feuerwehr birgt Leiche aus Sonnensee – 80-Jähriger beim Schwimmen verstorben

Hannover: Die Feuerwehr barg am Samstag die Leiche eines Mannes aus dem Sonnensee. (Symbolbild)
Hannover: Die Feuerwehr barg am Samstag die Leiche eines Mannes aus dem Sonnensee. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Christian Spicker

Hannover. Traurige Nachrichten aus Hannover.

Ein 80-jähriger Mann ist am Samstagmittag beim Baden im Sonnensee in Hannover ums Leben gekommen.

Hannover: Leiche in See gefunden

Gegen 13.30 Uhr ging der Notruf bei der Polizei ein. Der Mann hatte seiner Frau gegen 12.15 Uhr gesagt, dass er Baden gehen wolle. Als er eine Stunde später noch nicht zurück war, meldete sie ihn als vermisst.

Etwa 40 Meter vom Ufer entfernt treibte seinen leblosen Körper im Wasser. Die hinzugerufenen Einsatzkräfte bargen den Senior. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Polizei hatte am frühen Abend gegenüber News38 berichtet, der Mann habe wahrscheinlich einen Herzinfarkt erlitten. Später hieß es, es sei unklar, warum der Mann starb. Der Kriminaldauerdienst Hannover stellte die Leiche sicher und leitete ein Todesermittlungsverfahren ein. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor.

-----------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

-----------------------------

Die Polizei sperrte das Gebiet um den See für die Dauer der Bergung ab, sagte ein Sprecher gegenüber News38. An dem Baggersee im Nordosten der Stadt befinden sich ein Campinggelände sowie eine Freizeit- und Sportanlage.(red)