Niedersachsen 

A2 bei Hannover: Betrunkener Lkw-Fahrer hinterlässt Schneise der Verwüstung – zwei Kinder verletzt

Hannover. Heftiger Crash auf der A2 bei Hannover!

Ein betrunkener Lkw-Fahrer hat auf der A2 bei Hannover eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Zwei Kinder wurden bei dem Unfall verletzt. Auch der 62-jährige Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

A2 bei Hannover: Betrunkener Lkw-Fahrer hinterlässt Spur der Verwüstung

Er war am Samstagabend mit seinem Sattelzug auf der Rastanlage Lehrter See unterwegs, als es zu dem folgenschweren Crash kam. Wie die Polizei berichtet, kam der Mann wohl aufgrund seines Alkoholkonsums von der Fahrbahn ab und krachte gegen eine Doppelgarage mit einem Lagerraum. Danach touchierte er mehrere Mülltonnen und drei Autos, die neben der Garage parkten.

+++ Hannover: Segelflieger kracht im Urlaub mit Bruchlandung auf die Erde – Maschine zerbricht in mehrere Teile +++

Mehr Unfall-Bilder:

In einem der Autos saßen zwei Kinder (ein und zwölf Jahre alt), die durch den Unfall leicht verletzt worden. Der Fahrer stoppte seine Irrfahrt jedoch nicht, sondern fuhr noch gut weitere 100 Meter neben der Fahrbahn, verlor erneut die Kontrolle über seinen Lkw und krachte schlussendlich in einen Findling. Der Sattelzug kippte auf die rechte Seite und verlor auch noch seine Kantholz-Ladung.

------------------------------

Mehr Niedersachsen-News:

-------------------------------

Irrfahrt verursacht horrenden Sachschaden

Der 62-Jährige wurde durch den Unfall in der Fahrerkabine eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit schweren Verletzungen kam er ins Krankenhaus. Einen freiwilligen Atemalkoholtest wollte er übrigens nicht machen. Die Polizei hat dann einen Bluttest angeordnet. Die Ergebnisse stehen noch aus.

+++ A7 bei Salzgitter komplett dicht – dahinter steckt aber kein Unfall +++

Die Polizei geht nach derzeitigem Stand von einem Gesamtschaden in Höhe von circa 750.000 Euro aus. Gegen den 62-Jährigen wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (abr)