Niedersachsen 

Hannover: Messerattacke am Küchengarten! 16-Jähriger im Visier der Polizei

Ein 16-Jähriger ist mit einem Messer auf drei junge Erwachsene losgegangen. (Symbolbild)
Ein 16-Jähriger ist mit einem Messer auf drei junge Erwachsene losgegangen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Sabine Gudath

Hannover. Messerattacke am Küchengarten in Hannover!

Zwei Gruppen waren im hannoverschen Stadtteil Linden aneinandergeraten. Die Situation eskalierte derart, dass ein 16-Jähriger ein Messer zückte.

Hannover: Drei Verletzte nach Messerattacke

Der Streit brach Samstagnacht gegen 0.10 Uhr am Küchengarten in Hannover aus. Warum, ist bislang noch völlig unklar. Laut Polizei waren etwa 15 bis 20 Personen daran beteiligt.

Im Laufe des Streits zückte ein 16-Jähriger ein Messer und griff damit drei Personen (16,19 und 20) an. Danach ergriff er die Flucht.

+++Hannover: Streit auf offener Straße – Männer attackieren sich mit Messer und Hammer+++

Die Polizeibeamten entdeckten zuerst einen Verletztern in der Blumenauer Straße. Doch er war nicht der einzige. Auch an der Stephanusstraße hielt sich ein weiterer Verletzter auf. Ebenso konnte ein 16-jähriger Verletzter im Bereich „Schwarzer Bär“ aufgefunden werden. Alle drei kamen ins Krankenhaus.

Polizei schnappt Tatverdächtigen – er ist erst 16

Schon auf Anfahrt hatten die Beamten außerdem eine auffällige Gruppe bemerkt. Deshalb beschloss sich die Polizei kurzerhand, eben jene zu kontrollieren. Mit Erfolg. Denn bei der Kontrolle rannte eine Person plötzlich davon und war einen metallischen Gegenstand zwischen zwei Autos.

------------------------------

Mehr aus Hannover:

-------------------------------

Schnell wurde klar, dass es sich bei dem 16-jährigen Flüchtigen um den Tatverdächtigen handelt. Der Gegenstand, den er weggeworfen hatte, war möglicherweise die Tatwaffe. Es handelt sich dabei um ein Messer.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 16-Jährigen. (red)