Veröffentlicht inNiedersachsen

Region Hannover: Nach Schockfund auf Feldweg – Polizei sucht SIE

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Hannover. 

Was für eine unheimliche und schlimme Szene im Raum Hannover!

Die Polizei Hannover glaubt, dass in Burgdorf ein Mann umgebracht werden sollte. Die Umstände sind aber noch extrem rätselhaft. Nur in einer Sache ist sich die Polizei sicher: Sie sucht nach einer ganz bestimmten Autofahrerin.

Polizei Hannover ermittelt wegen versuchten Totschlags

Den Angaben zufolge hat ein Passant am Mittwochnachmittag auf einem Feldweg in der Straße Röhndamm in Burgdorf einen bewusstlosen Mann entdeckt. Er war schwer verletzt. Konkreter wird die Polizei nicht.

Der alarmierte Rettungsdienst brachte den Bewusstlosen ins Klinikum. Von da gab es am Donnerstag Entwarnung: Er schwebe nicht in Lebensgefahr, hieß es. Immerhin.

+++ Salzgitter: Döner-Krise! Können sich Kunden ihren Lieblingssnack bald nicht mehr leisten? +++

Inzwischen ist auch klar: Bei dem Schwerverletzten handelt es sich um einen 45-Jährigen aus Uetze in der Region Hannover. Aktuell gehen die Ermittler von einem versuchten Totschlag aus.

—————–

Mehr Niedersachsen-News:

—————–

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hildesheim und die Polizei Hannover laufen unter Hochdruck. Die Beamten haben das Gebiet, wo der Mann lag, auch schon mit Spürhunden auf Spuren durchkämmt.

+++ Primark und Zara wollen erste Filialen schließen – DAS steckt hinter dem Rückzug +++

Polizei Hannover tappt noch im Dunkeln

Aber offenbar erfolglos: Stand jetzt liegen der Polizei Hannover keine Hinweise vor – weder zum Motiv noch zum Hergang noch zum Täter. Um etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen, sucht die Polizei nach einer Autofahrerin, die wohl kurz, bevor der Mann gefunden wurde, mit ihrem Wagen auf einem Feldweg unterwegs war.

Die Polizei hofft, dass die Frau möglicherweise entscheidende Hinweise geben kann, um diese Tat aufzuklären. Diese Infos sind zu der Autofahrerin bekannt:

  • es handelt sich offenbar um einen schwarzen Kleinwagen bislang unbekannter Marke
  • am Fahrzeug waren Kennzeichen mit den Buchstaben CE
  • Zeugen vermuten, dass eine etwa 30 Jahre alte Frau mit mittelblonden Haaren, die zu einem Dutt oder Pferdeschwanz gebunden waren, saß

Wenn du helfen kannst und willst, melde dich doch bei den Ermittlern. Deren Nummer lautet 0511/1095-555. (ck)