Veröffentlicht inNiedersachsen

Hannover lässt beliebte Touri-Attraktion ins Wasser fallen! Damit ist jetzt Schluss – „Sehr schade“

Niedersachsen

5 Fakten

Traurige Nachrichten aus der Landeshauptstadt: Hannover hat aufgrund der aktuellen Trockenheit beschlossen, eine beliebte Touristen-Attraktion zu streichen.

Die Ankündigung stoßt bei den Menschen aus Hannover im ersten Moment auf Trauer, aber etliche zeigen auch ihr Verständnis.

Hannover entscheidet sich für den Ausfall einer Touri-Attraktion

Der Maschsee im Stadtzentrum von Hannover ist ziemlich ausgetrocknet. Der Grund: die Trockenheit, welche seit Wochen kein Ende finden will. Nun musste die Stadt auf den niedrigen Wasserstand reagieren. Die „Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft ÜSTRA“ erklärten in den sozialen Medien, dass die Boote der Maschseeflotte ab sofort nicht mehr unterwegs sein werden.

Die Rund- und Charterfahrten sind eine beliebte Touristen-Attraktion in Hannover. Die Reaktionen der Hannoveraner und Fans der Landeshauptstadt waren deshalb abzusehen.

Boot auf dem Maschsee in Hannover
Im Juni konnten Touristen noch eine Fahrt auf dem Maschsee machen (Archivbild). Foto: IMAGO / Pacific Press Agency

Hannover: Entscheidung trifft auf Trauer und Verständnis

„Schade, ich wäre mit meiner Tochter gern noch mal eine Runde über den See geschippert“, schrieb eine Frau unter den Post der „ÜSTRA“. Auch andere Fans finden den Ausfall „sehr schade“.


Mehr News aus der Region Hannover:


Doch man hat Verständnis für die Entscheidung. „So spart man wenigstens noch Energie“, meint ein Hannoveraner. Wie lange die Fahrten ausfallen werden, steht noch nicht fest.

In Hannover haben sich filmreife Szenen abgespielt: Nachdem ein 21-Jähriger einen Unfall verursachte, nahm er die Flucht vor der Polizei auf. Alles zu der waghalsigen Verfolgungsfahrt liest du >>>hier!