Veröffentlicht inNiedersachsen

Region Hannover: Polizei verfolgt skurrile Kratzspuren – kaum zu glauben, was dann ans Licht kommt

Rettungsgasse

So bildest du sie richtig

14 Kilometer lang haben Einsatzkräfte Kratzspuren im Asphalt verfolgt. Sie endeten schließlich in der Innenstadt von Rinteln (Region Hannover).

Doch der Weg hat sich alle Male gelohnt – so konnte die Polizei vielleicht Schlimmeres in der Region Hannover verhindern.

Kratzspuren führen Polizisten von Nordrhein-Westfalen in die Region Hannover

Die Polizei aus Porta Westfalica (Nordrhein-Westfalen) hatte in der Nacht zu Donnerstag die Kollegen in der Region Hannover alarmiert: Den Beamten waren nach eigenen Angaben durch Zufall auf der A2 bei der Abfahrt Veltheim frische Kratzspuren aufgefallen.

Die Einsatzkräfte verfolgten die Spuren bis in die Rintelner Innenstadt – wo sie der Sache schnell auf den Grund kamen. Eine Frau war mit ihrem Opel auf der Straße unterwegs, allerdings fehlte ihr ein wichtiges Teil: Der vierte Reifen! Sie war den ganzen Weg von Nordrhein-Westfalen bis nach Rinteln auf der Felge gefahren. Diese war mittlerweile stark verformt, außerdem fiel den Einsatzkräften auch auf, dass eine Seite des Wagens ziemlich zerkratzt war.


Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

Als die Fahrerin die Beamten bemerkte, versuchte die 49-Jährige zu flüchten – sie kam aber nicht weit, da sich ihr direkt zwei Polizisten in den Weg stellten. Die Frau schien stark betrunken zu sein, weswegen ein Krankenwagen ausrückte und die Fahrerin in eine Fachklinik brachte. Dort wurde ihr auch eine Blutprobe entnommen, da ein Promilletest vor Ort nicht geklappt hatte. Vorher kassierten die Beamten den Führerschein der Chaos-Fahrerin ein.

Opel hat keinen Reifen mehr, nur eine beschädigte Felge
Wahnsinn! Die betrunkene Fahrerin war offensichtlich 14 Kilometer mit nur drei Reifen bis in die Region Hannover gefahren. Foto: Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg

Polizei entdeckt DAS in der Region Hannover

Die Rintelner Polizisten gingen derweil den Kratzspuren auf der Fahrbahn nach und konnten in der Umgebung drei weitere frisch beschädigte Autos entdecken, die der Promillefahrt scheinbar ebenfalls zum Opfer gefallen sind. Wieso die 49-Jährige nur mit drei Reifen unterwegs war und wie hoch der Gesamtschaden ist, wird jetzt noch ermittelt.


Mehr aus der Region:

Irre! Was du hier kaufen kannst, ist kaum zu glauben

Frau will schlafenden Mann beklauen – dann kommt Unglaubliches ans Licht

Mann pinkelt in Drogerie und klaut Getränke – dann wird es noch wilder


Da die Polizei nicht ausschließen kann, dass auf dem Suff-Ausflug noch mehr Autos oder andere Gegenstände beschädigt worden sind, bitten die Beamten aus der Region Hannover, dass sich betroffene Personen direkt bei der Rintelner Wache melden. Telefonnummer: 05751/95450.