Peine 

Kreis Peine: Wegen Corona – Restaurant lässt Autisten nicht rein – „Diskriminierung“

Die Familie aus dem Kreis Peine fühlt sich diskriminiert. (Symbolbild)
Die Familie aus dem Kreis Peine fühlt sich diskriminiert. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Dean Pictures

Peine. Eine Familie aus dem Kreis Peine leidet sehr unter den Corona-Regeln.

In einer Zeit, in der sich Vieles fast wieder normal anfühlt, scheint sich die Situation für die Familie aus Peine von Tag zu Tag zu verschlimmern. Das berichtet die .

Kreis Peine: Pandemie macht Familie schwer zu schaffen

Denn: Der Sohn (56) der beiden (vollständig geimpften) Senioren ist Autist. Für ihn ist es nicht möglich eine Maske zu tragen, geschweige denn sich testen oder gar impfen zu lassen.

---------------------

Mehr aus Peine:

Kreis Peine: Grausam! Tiere wurden einfach angezündet – „kein Kavaliersdelikt“

Peine: Tattoo-Mann Doneis hat Schloss doch nicht fertig – eine Sorge bleibt

Bundestagswahl in Gifhorn und Peine: Enges Rennen! Verteidigt Minister Hubertus Heil sein Direktmandat?

---------------------

Das haben Ärzte der Familie bestätigt.

Gastronomen scheinen die Atteste jedoch nicht anzuerkennen. Die Familie wurde bereits in Hotels abgelehnt und durfte Restaurants nicht mehr betreten.

Sie fühlen sich diskriminiert und machen nun auf ihre Situation aufmerksam.

Die ganze Geschichte liest du hier bei der Braunschweiger Zeitung. >>>