Region38 

A2: Heftiger Unfall! Lkw rast in Stauende – mehrere Autos komplett zerstört ++ Auch auf Gegenfahrbahn kracht es

Schwerer Unfall auf der A2.
Schwerer Unfall auf der A2.
Foto: Matthias Strauss

Heftiger Unfall auf der A2! Gleich zwei Mal kracht es.

Die Autobahn war am Dienstagmorgen bei Irxleben in Richtung Berlin stundenlang voll gesperrt.

A2: Schwerer Unfall sorgt für kilometerlangen Stau auf Autobahn

Ein Kleinstransporter war auf der A2 aus Richtung Braunschweig kommend auf einen am Stauende stehenden VW Golf gekracht. Dabei schob er diesen durch den Aufprall unter einen davorstehenden Sattelzug anschließend schleuderte der Transporter nach links und stieß auf der Überholspur mit einem Ford zusammen.

Die 19-jährige Fahrerin des Golfs wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Haldensleben aus dem Wrack befreit werden. Die junge Frau aus Magdeburg und der 39-jährige Unfallfahrer wurden schwer verletzt. Der 49-jährige Fahrer des Ford aus dem Landkreis Meißen wurde leicht verletzt.

------------------------------------

Mehr Themen:

A2 bei Helmstedt: Mann stirbt nach Horror-Crash – Feuerwehr sauer wegen fehlender Rettungsgasse

Aldi in Wolfsburg: HIER plant der Discounter eine neue Filiale!

Braunschweig: Hier befindet sich die kleinste und einzige geöffnete Disco der Stadt

Kreis Gifhorn: Menschen bringen Jungstorch in Lebensgefahr – „Er wäre ganz qualvoll gestorben!“

-------------------------------------

Autowracks völlig zerstört

Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Die Autobahn war für rund drei Stunden vollgesperrt. Es kam zu einem kilometerlangen Stau auf der A2.

Gefahr auch auf Gegenfahrbahn

Doch das war nicht der einzige Unfall auf der A2: „Auf der A2 ist heute viel los, fahrt bitte unbedingt vorsichtig“, twitterte die Polizei am Mittag. Denn auch auf der Gegenfahrbahn hat es einen Unfall gegeben. Auf der Autobahn 2 Richtung Braunschweig kam es zwischen Rastplatz Lorkberg Nord und Alleringsleben zu einem Crash auf allen Fahrstreifen, teilte die Polizei mit.

+++ A1: Auto überschlägt sich und prallt gegen Betonwand – zwei Schwerverletzte +++

Rechter Fahrstreifen gesperrt

Es besteht Gefahr durch Fahrzeugteile auf der Fahrbahn. Der rechte und mittlere Fahrstreifen ist gesperrt, kurzzeitig muss die Fahrbahn sogar komplett gesperrt werden. Auch hier staut es sich laut Polizei. (ms)