Salzgitter 

Salzgitter: Crash mit Linienbus! Hund „Chippy“ genießt erstmal Polizeischutz

In Salzgitter hat es gekracht! Die Polizei hat sich liebevoll um Hund „Chippy“ gekümmert, der auch mit im Auto saß.
In Salzgitter hat es gekracht! Die Polizei hat sich liebevoll um Hund „Chippy“ gekümmert, der auch mit im Auto saß.
Foto: Rudolf Karliczek

Thiede. Crash in Salzgitter-Thiede!

Feuerwehr und Polizei mussten am Mittwochmittag nach Salzgitter-Thiede ausrücken. Dort gab es einen Unfall, an dem zwei Autos und ein Linienbus beteiligt waren. Die Polizei war glücklicherweise sofort zur Stelle, um sich auch um Hund „Chippy“ zu kümmern.

Salzgitter: Auto schiebt Pkw in Linienbus

Wie die Polizei im Gespräch mit news38 schildert, kam ein blauer Fiat aus Richtung Panscheberg und übersah prompt ein anderes Auto, das gerade aus Richtung Friedrichshöhe kam. Der blaue Fiat krachte in den Pkw.

Durch die Wucht des Aufprall wurde das Auto derart angestoßen, dass es in einen Linienbus krachte. Nach Angaben der Polizei wurden beide Frauen, die mit ihren Autos unterwegs waren, bei dem Unfall leicht verletzt. Der Lkw war am Ende Totalschaden.

-----------------------------

Mehr News aus Salzgitter:

-------------------------------

Polizei kümmert sich liebevoll um Hund „Chippy“

Glück im Unglück hatte übrigens auch Hund „Chippy“. Er saß in dem Wagen, der in den Linienbus geschleudert wurde. Die Polizei nahm sich den Vierbeiner an. Er darf jetzt erst einmal mit zur Dienststelle, eh er dann wieder zu seinem Frauchen darf. (abr)