Salzgitter 

Salzgitter: Böse Überraschung für „Grünes Klassenzimmer“ – „Völlig sinnlos“

Gianluca Calabrese aus Salzgitter ist sauer. Unbekannte haben sich in seinem Grünen Klassenzimmer zu schaffen gemacht.
Gianluca Calabrese aus Salzgitter ist sauer. Unbekannte haben sich in seinem Grünen Klassenzimmer zu schaffen gemacht.
Foto: Phil-Kevin Lux

Salzgitter. Böse Überraschung für Gianluca Calabrese als Salzgitter!

Als er am Wochenende sein „Grünes Klassenzimmer“ im Kleingärtnerverein „Flora“ in Salzgitter aufsucht, muss er feststellen, dass offenbar eingebrochen wurde. Bei Facebook macht der Gründer des Vereins „Super Salzgitter“ seinem Unmut Luft und spricht von einem „völlig sinnlosen Schaden“, der dort entstanden ist – und der vor allem Schulkinder trifft.

Salzgitter: Unbekannte brechen in „Grünes Klassenzimmer“ ein

Mitten im Kleingärtnerverein „Flora“ in Salzgitter liegt eine kleine, grüne Oase. Oder besser gesagt das „grüne Klassenzimmer“. Das Projekt hat der Verein „Super Salzgitter“ im vergangenen Jahr gestartet. Auf einer 1.500 Quadratmeter großen Fläche können Schulklassen dort Unterricht „erleben“. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Anpflanzen, Umpflanzen, ... eins mit der Natur sein und sie unmittelbar erfahren, das ist das Konzept hinter dem „Grünen Klassenzimmer“.

Schulklassen können die Fläche kostenfrei nutzen, verrät Gianluca im Gespräch mit news38.de. Das Projekt stehe theoretisch allen Schulen zur Verfügung. Sie müssten sich nur beim Verein melden.

+++ Salzgitter: Mysteriöses Licht verwundert die Stadt – das hat es damit auf sich +++

Kurios, was die Einbrecher mitgehen lassen

Doch jetzt haben sich offenbar Einbrecher auf dem Gelände zu schaffen gemacht. Der oder die Täter haben sich laut Gianluca mit Gewalt an der Tür zum Laubenvorbau zu schaffen gemacht. Dort hätten sie dann auch zugeschlagen... und Leergut und eine Akku-Bodenfräse mitgehen lassen. Laut Polizei Salzgitter beläuft sich der Schaden wohl auf 300 Euro.

Gianluca ist verärgert. Vor allem in der Corona-Zeit würden Vereine bereits genug kämpfen. Sich jetzt auch noch mit einem Einbruch rumzuärgern, das sei einfach unnötig. Bei Facebook hat er seinem Ärger Luft gemacht – und den möglichen Einbrechern ein Angebot unterbreitet.

-------------------------------

Mehr News aus Salzgitter:

-------------------------------

Calabrese hofft „auf das Gute im Menschen“

„Wir hoffen auf das Gute im Menschen und würden uns über eine Wiedergutmachung freuen“, schreibt der Vereinsgründer dort. „Sollte sich also jemand angesprochen fühlen und ein schlechtes Gewissen haben, kann er sich gern anonym erkenntlich zeigen!“

In dem Beitrag gibt es außerdem einen Link zu einem Moneypool bei Facebook. 110 Euro (Stand Dienstag, 7 Uhr) sind dort bereits zusammengekommen. (abr)