Salzgitter 

Salzgitter: Fahrer zahlen freiwillig mehr fürs Autowaschen – sie ahnen nicht, welchen Stein sie ins Rollen bringen

Die TAS Tankstellen haben sich etwas ausgedacht – ihre Aktion kam auch in Salzgitter super an.
Die TAS Tankstellen haben sich etwas ausgedacht – ihre Aktion kam auch in Salzgitter super an.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. In Salzgitter haben einige Autofahrer großes Herz bewiesen.

An zwei Tankstellen in Salzgitter haben sie ein halbes Jahr lang freiwillig etwas mehr für Autowäsche und Einkäufe bezahlt als sie es hätten machen müssen – für einen guten Zweck!

Salzgitter: Autofahrer spenden fleißig an Tankstelle

Die TAS Tankstellen hatten im vergangenen Jahr eine entsprechende Spendenaktion gestartet. Die coronabedingte Mehrwertsteuersenkung wollten die 15 Shop-Tankstellen nicht für sich behalten, sondern an die Kunden weitergeben. Auch in Lebenstedt und Salder.

+++ Corona in Niedersachsen: DAS ist die aktuelle Lage! +++

Per Rabatt-Taste konnten sich die Kunden die meist kleinen Beträge sichern. Aber: Gleichzeitig startete auch die Aktion, jeder Kunde konnte die Mehrwertsteuerersparnis seines Einkaufs oder seiner Autowäsche auf Wunsch spenden.

Firma verdoppelt Spende

„Wir haben überlegt, wer in der Corona-Krise wohl am wenigsten von der Mehrwertsteuer profitiert, aber am meisten leidet. Dann haben wir uns jeweils für die Tafeln in unseren Regionen entschieden“, sagte Eike Mönneke (TAS-Chef und Geschäftsführer der Firma Mönneke) zu news38.de. Seine Firma verdoppelte am Ende den gespendeten Gesamtbetrag.

----------------

Mehr Themen aus Salzgitter:

----------------

„Wir haben jetzt Kassensturz gemacht. Für die Region Salzgitter ist eine für uns wahnsinnige Summe von fast 16.000 Euro herausgekommen. Es begeistert uns, wie spendenbereit unsere Kunden waren“, so Mönneke.

Tafel Salzgitter freut sich: „Eine Wahnsinns-Summe!“

Bei der Salzgitter Tafel war nicht nur der Spendenscheck, sondern auch die Freude entsprechend groß. „Für uns ist das eine extrem hohe Summe, eine Wahnsinns-Summe“, freut sich die ehrenamtliche Mitarbeiterin Susanne Röttger.

Mit so einer hohen Einzelspende habe man gar nicht gerechnet. „Das Geld hilft uns, die Corona-Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Kunden noch weiter zu verbessern, um die Tafel auch weiterhin geöffnet zu lassen.“ Zum anderen brauche man bald auch mal wieder ein neues Fahrzeug.

+++ Impftermine in Niedersachsen: Alle wichtigen Infos zur Impfung gegen Corona auf einen Blick! +++

Nicht nur die Autofahrer in Salzgitter zeigten sich spendabel. Auch an den weiteren TAS-Standorten kam ordentlich Geld zusammen. Insgesamt können sich die Tafeln über rund 107.000 Euro freuen. >> HIER geht's zur Übersicht! (ck)