Salzgitter 

Salzgitter: Immer wieder brennen Kinderwagen – das sagt die Polizei

Das zweite Mal, gegen 2 Uhr nachts, musste die Feuerwehr in die Bruchmachtersenstraße ausrücken.
Das zweite Mal, gegen 2 Uhr nachts, musste die Feuerwehr in die Bruchmachtersenstraße ausrücken.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Eltern und Nachbarn in Salzgitter sind verunsichert.

Zuletzt sind in Salzgitter öfters mal Kinderwagen in Flammen aufgegangen – von einer Serie möchte die Polizei Salzgitter aber nicht sprechen.

Salzgitter: Kinderwagen brennen

Polizeisprecher Matthias Pintak sagte NEWS38, dass seit vergangenem November weniger als zehn dieser Brände registriert wurden. Ein Motiv oder Schwerpunkt sei dabei nicht auszumachen.

Auffallend sei aber, dass die Kinderwagen meist im Keller oder Treppenhaus angezündet wurden. „Es ist ein sehr glücklicher Zufall, dass hierbei nichts Schlimmeres passiert ist“, so Pintak.

Die Polizei Salzgitter hat zwei Bitten: Erstens solltest du im Zweifel immer direkt die Polizei rufen, wenn dir etwas beziehungsweise jemand an deinem Haus komisch vorkommt.

-----------------

Mehr Themen aus Salzgitter:

-----------------

Salzgitter: Tür hinter dir zuschließen

Zweitens solltest du darauf achten, dass die Haustür spätestens abends immer verschlossen ist. Denn laut Polizei Salzgitter brannten die Kinderwagen immer am späten Abend oder in der Nacht – zuletzt am Wochenende in der Gadenstedter Straße und in der Bruchmachtersenstraße. (ck)