Salzgitter 

Salzgitter: Müllwut! Wohnunternehmen greift hart durch: „Schrecken auch vor Anzeige nicht zurück“

Salzgitter: Falsche Müllentsorgung führt zu vielen Problemen. (Symbolbild)
Salzgitter: Falsche Müllentsorgung führt zu vielen Problemen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / imagebroker

Salzgitter. Die TAG Wohnen in Salzgitter wehrt sich! Und droht sogar mit einer Anzeige.

Nachbarschaftsstreitigkeiten sind in Salzgitter immer wieder an der Tagesordnung – Grund hierfür ist falsch sortierter Müll.

Salzgitter: Falsch sortierter Müll sorgt für Probleme

Der falsch sortierte Müll hat nicht nur Nachbarschaftsstreitigkeiten zur Folge. Er birgt auch die Gefahr, dass die falsch befüllten Tonnen vom Abfallentsorgungsbetrieb SRB ungeleert stehen bleiben.

Um das zu verhindern, soll nun ein Test in Hallendorf durchgeführt werden. TAG-Chef Claudius Oleszak äußert sich hierzu: „Wir setzen zunächst auf das Verständnis und die Einsicht unserer Mieterinnen und Mieter im Ort. Dazu verteilen wir in den nächsten Tagen Info-Blätter in fünf Sprachen. Bilder von verschieden Abfallsorten zeigen auf, welcher Abfall in die Gelbe Tonne und welcher Abfall in die anderen Tonnen gehört.“

Sollte diese Taktik fehlschlagen, drohen Konsequenzen.

Salzgitter: Das droht uneinsichtigen Mietern

Der TAG-Hausmeister Michael Jung stellt klar: „Sollten die Maßnahmen im Einzelfall nichts bringen, schrecken wir auch vor Kontrollen und einer Anzeige nicht zurück“.

--------------------------------------------------------

Mehr News aus Salzgitter:

--------------------------------------------------------

Er vermutet aber, dass die falsche Müllentsorgung meist kein böser Wille, sondern Nachlässigkeit sei. Allerdings müssen Wiederholungstäter damit rechnen, dass die Müllabfuhr irgendwann gar nicht mehr kommt.

Die TAG wertet den Hallendorf-Versuch nach einigen Monaten aus und entscheidet danach, ob und wo der Versuch im TAG-Hausbesitz in Salzgitter fortgesetzt wird. (lb)