Salzgitter 

Hund in Salzgitter: Diesen süßen Vierbeiner möchte einfach niemand haben – Cooper steht sich selbst im Weg

Im Tierheim Salzgitter hat es ein Hund nicht leicht: Trotz seiner niedlichen Erscheinung gibt es eine Sache, die die Besucher abschreckt. (Symbolbild)
Im Tierheim Salzgitter hat es ein Hund nicht leicht: Trotz seiner niedlichen Erscheinung gibt es eine Sache, die die Besucher abschreckt. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa/Sputnik | Maksim Blinov

Salzgitter. Das Tierheim Salzgitter hat vor einiger Zeit Zuwachs bekommen – und einen süßen Hund aufgenommen.

Eigentlich könnte man denken, dass ein niedlicher Hund keine Probleme dabei hat, eine neues Zuhause zu finden. Doch eine Sache wirkt auf Besucher des Tierheims in Salzgitter leider abschreckend.

Hund in Salzgitter: Cooper ist „Tier der Woche“

Das Tierheim in Salzgitter hat nun den Vierbeiner Cooper zum „Tier der Woche“ ernannt. Und stellt ihn auf seiner Facebook-Seite vor: Der achtjährige Sennenhund-Mix ist bereits seit über einem Jahr in Salzgitter-Bad. Doch der Fellnase steht eines im Weg: Seine Anspannung. Wenn die Besucher an den Hundezwingern vorbeigehen, macht sich bei Cooper die Nervosität breit.

----------------

Mehr News aus Salzgitter

----------------

Dann reagiert Cooper mit lautem Bellen – und, um Stress abzubauen, nimmt er ein dickes Tau ins Maul: „Auf die Besucher wirkt dieses Bild abschreckend, leider“, schreibt das Tierheim Salzgitter.

Verhalten wird bei Hund in Salzgitter falsch interpretiert

Dabei habe das Verhalten von Cooper einen ganz einfachen und vor allem gegenteiligen Grund: Mit seinem Verhalten möchte er den Besuchern gefallen! Beim Spaziergang zeigt sich der Vierbeiner offen – er sucht nach Aufmerksamkeit des Menschen und nimmt auch gerne das ein oder andere Leckerli an. Streicheleinheiten gerne inklusive!

+++ Hund in grauenhaftem Zustand gefunden – „Hätten nicht sagen können, an welchem Ende sein Kopf war“ +++

Eine Sache passt Cooper allerdings gar nicht: Andere Hunde. Auf offener Straße könne das wohl für stressige Situationen führen – eine ruhige und souveräne Führung könne dem Stress allerdings unterstützend entgegenwirken. Momentan übt das Tierheim mit Cooper noch fleißig das Gassigehen. Ein Maulkorb solle ihm das erleichtern.

+++ Braunschweig: ER kommt in die Volkswagen Halle – „erbarmungslos ehrlich“ +++

Das Tierheim-Team aus Salzgitter hofft jetzt umso mehr auf ein geeignetes Zuhause für die kleine Fellnase. (jko)