Veröffentlicht inSalzgitter

Salzgitter: Weihnachtsbaum down! „Ist das Vandalismus oder einfach blöd gelaufen?“

Salzgitter.jpg
Baum fällt in Salzgitter! Den Weihnachtsbaum hat's umgehauen. Foto: Rudolf Karliczek

Lebenstedt. 

Weihnachtsbaum down in Salzgitter!

Wer am späten Dienstagnachmittag am Rathaus in Salzgitter-Lebenstedt vorbeigekommen ist, konnte sich nicht mehr am schönen Weihnachtsbaum erfreuen. Denn den hatte es wortwörtlich umgehauen.

Salzgitter: Baum-Misere in Lebenstedt

Irgendwie stand die ganze Sache mit dem Weihnachtsbaum in Salzgitter-Lebenstedt in diesem Jahr unter keinem guten Stern. Denn die Fichte hatte die Feuerwehr schon beim Aufstellen vor Herausforderungen gestellt.

Weit hatte es der diesjährige Baum nicht. Er kam aus einem etwa zehn Kilometer entfernten Vorgarten einer Familie aus Salzgitter. Der Transport nach Lebenstedt lief einwandfrei. Doch dann gingen die Probleme los.

Das Aufstellen hat ganze zehn Stunden gedauert – statt geplanter drei. Das Problem: Der eigentlich bestellte Kran kam mit der Last nicht hin. Kein Wunder. Der Koloss an Weihnachtsbaum ist etwa 14 bis 15 Meter hoch und wiegt ganze 3,5 Tonnen. Mehrere Helfer mussten ran, auch Polizei und KVG. Straßen mussten gesperrt werden, Busse wurden umgeleitet. Immerhin: Nach gut zehn Stunden stand der Weihnachtsbaum.

—————————–

Mehr aus Salzgitter:

——————————

„Ist das Vandalismus oder einfach blöd gelaufen?“

Doch das Weihnachtsbaum-Glück war nicht von langer Dauer. Am späten Dienstagnachmittag hat es ihn umgehauen. „Ist das Vandalismus oder einfach blöd gelaufen?“, fragt sich ein Nutzer in einer Facebook-Gruppe. Mutmaßlich war wohl eine Windböe Schuld. Mit circa 40 Zentimetern sei die Buchse für den Baumstumpf wohl zu dünn gewesen.

Immerhin: Nach Informationen von news38.de soll der Baum wieder aufgestellt werden. (abr)