Veröffentlicht inSalzgitter

Salzgitter: Ticketkauf unmöglich – Busfahrer wird zum Opfer

salzgitter.jpg
Weil der Ticketkauf in einem Bus in Salzgitter nicht möglich war, sind zwei Fahrgäste ausgerastet. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Rolf Kremming

Salzgitter. 

Wer mit dem Bus fahren will, braucht ein gültiges Ticket. Da ist es natürlich ärgerlich, wenn ein Ticketkauf aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist. Doch wie zwei Männer in Salzgitter auf eine solche Situation reagiert haben, ist wirklich nicht zu fassen.

Denn weil der Ticketkauf bei einem Busfahrer nicht möglich war, wurde dieser in Salzgitter zum Opfer. Jetzt ermittelt die Polizei.

Salzgitter: Brutale Attacke auf Busfahrer

Der Busfahrer hielt am Sonntag gegen 18.45 Uhr vor dem AOK-Gebäude in der Konrad-Adenauer-Straße in Salzgitter. Zwei Männer wollten dort in den Bus einsteigen und Tickets lösen. Das sei jedoch zu diesem Zeitpunkt nicht möglich gewesen.

——————————–

Mehr aus Salzgitter:

———————————

Wie die Polizei berichtet, verärgerte das die beiden Männer so sehr, dass einer der Beiden den Busfahrer attackierte und ihm gegen den Kopf schlug. Der 29-Jährige verletzte sich dadurch leicht. Die beiden Männer machten sich indes aus dem Staub.

So werden die Männer beschrieben:

  • Haupttäter: circa 1.50 Meter groß, etwa 18 Jahre alt, trug eine rot/schwarze Jacke
  • Begleitperson: circa 1.70 Meter groß, etwa 18 Jahre alt, trug komplett schwarze Kleidung

+++Hochzeit in Salzgitter: Mann trägt Nazi-Symbole – das wird ihm Monate später zum Verhängnis+++

Die Polizei geht davon aus, dass sich zur Tatzeit mehrere Menschen im Bus oder im Bereich der Haltestelle aufgehalten haben. Deshalb sucht sie Zeugen, die etwas beobachtet haben. Wenn du Hinweise geben kannst, sollst du dich bei der Polizei Salzgitter unter folgender Telefonnummer melden: 05341/18970. (abr)