Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig beim VfL Osnabrück unter Feuer: Meyer zurück auf der Bank? „Spiel ist hochbrisant“

Kehrt Daniel Meyer bei Eintracht Braunschweig auf die Bank zurück?
Kehrt Daniel Meyer bei Eintracht Braunschweig auf die Bank zurück?
Foto: imago images/Matthias Koch

Braunschweig. Auf Eintracht Braunschweig wartet am Sonntag ein wegweisendes Spiel im Abstiegskampf. Gegen den Tabellennachbarn aus Osnabrück geht es um wichtige Punkte, um am Ende die Klasse halten zu können.

Dabei hofft Eintracht Braunschweig vor allem darauf, dass Trainer Daniel Meyer wieder auf die Bank zurückkehren kann. Doch der Coach gibt sich vorsichtig optimistisch.

Eintracht Braunschweig: Meyer gibt sich vorsichtig optimistisch

Wie wichtig die Begegnung am Sonntag zwischen den Löwen und dem VfL ist, wird bei einem Blick auf die Tabelle mehr als deutlich. Der BTSV liegt mit 26 Punkten auf dem Relegationsplatz. Die gleiche Anzahl an Punkten hat auch Osnabrück, allerding bei einer besseren Tordifferenz.

Erschwerend kommt für Braunschweig dazu, dass Osnabrück noch ein Nachholspiel ausstehen hat. Eine Niederlage am Wochenende könnte somit gleich doppelt bittere Konsequenzen haben.

Für die Mannschaft wäre es daher von Vorteil, wenn Cheftrainer Meyer bereits wieder auf der Bank sitzen könnte. Der 41-Jährige musste sich wie auch die Spieler Fabio Kaufmann und Jannis Nikolaou nach positiven Corona-Tests in Quarantäne begeben.

-----------------

Die letzten fünf Braunschweig-Spiele:

  • 0:2 gegen St. Pauli
  • 1:1 gegen Darmstadt
  • 0:0 gegen Karlsruhe
  • 1:0 gegen Sandhausen
  • 0:0 gegen Nürnberg

-------------------

Auf seine mögliche Rückkehr angesprochen meint Meyer: „Bei mir wird es ganz knapp. Es könnte sein, dass es für Sonntag reicht.“ Mehr wollte er zum derzeitigen Stand nicht verraten. Besser sieht es dagegen für Offensivkraft Kaufmann aus.

+++ Eintracht Braunschweig: Warum fehlt Kobylanski? Dieses Statement öffnet Fans die Augen +++

„Fabio Kaufmann kommt morgen aus der Quarantäne und soll auch das Abschlusstraining mitmachen. Ich denke, dass er zumindest eine Kaderoption ist“, erklärte der Cheftrainer auf einer Pressekonferenz am Freitag.

Osnabrück erwartet brisantes Spiel gegen die Eintracht

Auch beim Gegner wächst die Anspannung vor dem Spiel. Auch der VfL will sich auf gar keinen Fall einen Patzer gegen den Konkurrenten erlauben. „Das Spiel ist einfach hochbrisant und hochinteressant für alle“, macht Trainer Markus Feldhoff vor der Partie deutlich.

-------------

Neuigkeiten aus Braunschweig:

-------------

Das Hinspiel hatten die Löwen mit 0:2 im eigenen Stadion verloren. (mh)