Braunschweig 

Schüsse in Braunschweig! Rache im Clan-Milieu? Vierter Verdächtiger sitzt nun in U-Haft

Schüsse in der Braunschweiger Weststadt: Eine Kugel traf eine vorbeifahrende Straßenbahn.
Schüsse in der Braunschweiger Weststadt: Eine Kugel traf eine vorbeifahrende Straßenbahn.
Foto: BSVG

Braunschweig. Am Samstag fielen mehrere Schüsse auf der Luisenstraße in Braunschweig.

Inzwischen hat das Amtsgericht Braunschweig Haftbefehl gegen vier Tatverdächtige erlassen. Und die Polizei Braunschweig sucht Zeugen. Die Spuren führen offenbar ins Clan-Milieu...

Braunschweig: Vier Verdächtige in U-Haft

Zwei 25-Jährige aus Braunschweig und Vechelde sitzen bereits seit Montag in U-Haft. Ihr mutmaßlicher Komplize (31) sitzt dort schon einen Tag länger. Er war am Samstagabend festgenommen worden, die anderen Männer am Sonntag.

Am Mittwoch dann stellte sich ein weiterer Tatverdächtiger: „Soeben wurde im Zusammenhang mit den Schüssen vom vergangenen Wochenende ein vierter Tatverdächtiger in Untersuchungshaft genommen. Der 24-jährige Braunschweiger hatte sich zuvor den Strafverfolgungsbehörden gestellt, nachdem er erfahren hatte, dass er gesucht werde“, teilte Staatsanwalt Hans Christian Wolters news38.de mit.

Die Männer sollen am Samstagabend auf zwei vorbeifahrende Autos geschossen haben, in denen drei Männer saßen. Dabei wurde zumindest ein Fahrzeug auch getroffen. Ein weiteres Geschoss traf offenbar unbeabsichtigt eine Straßenbahn.

Die drei Männer im Alter von 27, 28 und 31 Jahren waren mit ihrem Auto in Richtung Weststadt unterwegs. In Höhe der Hedwigstraße wurde das Auto laut Polizei plötzlich beschossen. Auch aus der Juliusstraße wurden demnach Schüsse auf das Fahrzeug abgegeben.

Die Insassen verließen nach Polizeiangaben das Auto und flüchteten zu Fuß in einen Hauseingang. Als sie diesen wieder verlassen wollten, wurden sie erneut beschossen.

Braunschweig: Rache im Clan-Milieu?

Die Ermittler prüfen nach wie vor, ob der Vorfall in Beziehung zu einem anderem steht, der sich Samstagnachmittag ereignete. Dabei war ein 20-jähriger Fahrer eines E-Rollers zunächst verfolgt und dann in einem Supermarkt in der Braunschweiger Weststadt zusammengeschlagen worden. Zuvor war im Kreuzungsbereich Elbestraße / Emsstraße eine Schreckschusspistole abgefeuert worden. >> Mehr dazu HIER!

+++ A2 bei Helmstedt: Lkw kracht in Sattelschlepper – Fahrer unter Schock: „Ich danke Gott“ +++

„Bei der Schussabgabe [am Abend] könnte es sich um eine Rache- bzw. Vergeltungsaktion gehandelt haben“, so Staatsanwalt Wolters zu news38.de. Die Männer sollen verfeindeten Clans angehören.

+++ Wolfsburg: Schüsse vom Balkon – Polizei rückt mit Großaufgebot an +++

Innenminister Pistorius: „Diese Dimension von Gewalt ist beachtlich“

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius, verurteilte dieses Ereignis scharf: „Diese Dimension von Gewalt ist beachtlich. Wir haben Clankriminalität bereits seit vielen Jahren entschieden in den Fokus genommen. Wir bekämpfen sie konsequent, niedrigschwellig und ganzheitlich im Rahmen unserer Landeskonzeption. Auch wenn Niedersachsen bisher kein Hotspot ist, müssen wir weiter alles daran setzen, diesen sogenannten Clans das Leben schwer zu machen und bei Straftaten entschlossen dazwischen zu gehen“, so der SPD-Politiker.

Braunschweiger Polizei sucht Zeugen zu Schüssen in der Weststadt

Die Ermittlungen zu den Hintergründen laufen auf Hochtouren. Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen der beiden Vorfälle vom vergangenen Samstag. Wenn du Hinweise zu den Geschehnissen in der Weststadt geben kannst, melde dich bei der Polizei Braunschweig unter der Telefonnummer 0531/4762516.

---------------------------

Mehr News aus Braunschweig:

------------------------------

Wie die Braunschweiger Verkehrs GmbH mitteilt, saßen in der Bahn nur wenige Fahrgäste. Sie und der Fahrer blieben unverletzt. „Wie auch in anderen Situationen üblich, die traumatisierend auf das Fahrpersonal wirken können, wurde der Fahrer für den restlichen Dienst und weitere Tage vom Dienst freigestellt“, so eine Sprecherin.

Die Bahn wurde inzwischen repariert.(abr/ldi/ck)