Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig – Hamburger SV: Eintracht knapp geschlagen – Glatzel wird zum Löwen-Schreck

Eintracht Braunschweig gegen den Hamburger SV im Live-Ticker.
Eintracht Braunschweig gegen den Hamburger SV im Live-Ticker.
Foto: IMAGO / Joachim Sielski

Die erste DFB-Pokalrunde steht an und es kommt gleich zu einem spannenden Spiel zwischen Eintracht Braunschweig und dem Hamburger SV.

Schafft es Eintracht Braunschweig dem Aufstiegsaspiranten ein Bein zu stellen oder setzt sich am Ende der Hamburger SV durch?

Eintracht Braunschweig - Hamburger SV: Gelingt dem Außenseiter die Überraschung?

Eintracht Braunschweig - Hamburger SV: Wir begleiten die Partie für dich im Live-Ticker. Hier bekommst du schon vor Anpfiff alle Infos und verpasst keine Highlights.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

--------------------------------------

Eintracht Braunschweig - Hamburger SV 1:2 (1:1)

Tore: 0:1 Gyamerah (30'), 1:1 Ihorst (45'), 1:2 Glatzel (69')

--------------------------------------

Möglichen Aufstellungen:

Braunschweig: Fejzic - Wiebe, Behrendt, Schultz, Kijewski - Nikolaou, Multhaup, Henning, Krauße - Ihorst, Müller

Hamburger SV: Heuer Fernandes - Gyamerah, David, Schonlau, Leibold - Rohr - Reis, Kinsombi - Wintzheimer, Glatzel, Kittel

----------------------------------------

90'+4 Das war es! Hamburg gewinnt ein umkämpftes Spiel mit 2:1. Die Löwen liefern eine gute Leistung und müssen sich am Ende knapp geschlagen geben. Das wird sie heute Abend aber wenig trösten

90'+2 Zauner hat die Chance auf dem Kopf. Doch die Kobylanski-Flanke köpft er drüber.

90' Vier Minuten Nachspielzeit...

83' Gut zehn Minuten bleiben noch für die Löwen, um sich in die Verlängerung zu retten. Wer setzt die entscheidenden Akzente?

73' Das muss das 3:1 sein! Jatta läuft völlig allein auf Fejzic zu, schießt dann aber weit über den Kasten.

69' Tooooooooooor für den HSV!

Eine Ecke bringt die Führung. Glatzel fällt der Ball vor die Füße und der staubt ab.

67' Krauße mit einer starken Eroberung, dann zieht Multhaup von außen in die Mitte und zieht ab – knapp drüber.

63' Es geht hin und her. Dieser Pokal-Fight macht Spaß. Chancen auf beiden Seiten. Der Ausgang ist völlig offen.

52' Glück für den HSV, der hinten vogelwild agiert. Am Ende kann Heyer klären. Braunschweig drückt.

46' Rein geht's in die zweite Hälfte. Auf beiden Seiten gibt es Wechsel. Beim HSV kommen Heyer und Jatta für Wintzheimer und Reis. Für die Eintracht kommt Zauner für Müller.

45'+2 Halbzeit im Eintracht-Stadion. Was für eine Leistungsexplosion der Löwen nach dem Rückstand. Hamburg weiß nicht, wie ihnen geschiet. Der Nordklub dürfte froh sein, dass jetzt Pause ist.

45' Tooooooooooor für Braunschweig!

Das hatte sich angedeutet! Braunschweig kontert den HSV aus und dann steht im Strafraum Ihorst völlig frei. Den Querpass von Müller schiebt er lässig rein.

Ausgerechnet Ihorst möchte man meinen. Der spielte jahrelang in der Jugend von Hamburgs Nordrivalen Werder Bremen. Dieses Tor wird ihn doppelt freuen.

38' Hier ist jetzt richtig Feuer drin. Nächster Schuss, dieses Mal von Nikolaou - wieder Ecke.

36' Großchance Braunschweig! Müller lässt gleich zwei Hamburger alt aussehen und schließt aus spitzem Winkel ab. Heuer Fernandes klärt zur Ecke.

30' Tooooooooor für den HSV!

Während die Eintracht-Fans einen hämischen Gesang in Richtung des HSV anstimmen („Nie mehr erste Liga“), leisten sich die Löwen hinten eine Unachtsamkeit. Gyamerah umkurvt Fejzic und schiebt ein.

18' Unsicherheit bei Heuer Fernandes, der Henning quasi zum Torerfolg einlädt. Der Schuss wird aber noch geblockt.

16' Der Zweitligist nimmt sich der Sache hier an. Mit einem schnellen Pass in die Tiefe wird Wintzheimer geschickt. Wiebe geht dazwischen und fällt. Es gibt allerdings Ecke für Hamburg – die bleibt aber ungefährlich.

9' Erste Chance für die Gäste. Glatzel probiert es aus der Distanz, aber Fejzic pariert.

7' Die Partie beginnt mit einem Schockmoment für die Löwen. Neuzugang Müller bleibt nach einem Zweikampf am Boden liegen und muss behandelt werden. Immerhin kann er den Platz anschließend selbstständig verlassen und macht erstmal weiter.

1' Der Ball rollt!

18.27 Uhr: Die Spieler stehen im Tunnel. Gleich geht es los.

17.53 Uhr: Beim HSV, der zuletzt in der Liga 1:1 spielte, rutschen Kittel und Rohr in die Startelf.

17.48 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Schiele schickt sein Team im 4-4-2 aufs Feld. Vorne starten Ihorst und Müller.

17.16 Uhr: In etwas über einer Stunde geht es in Braunschweig los. Rund 8.000 Zuschauer werden im Eintracht-Stadion dabei sein.

15.31 Uhr: Hoffnung macht außerdem, dass Hamburg schon in den letzten Jahren dazu tendierte, früh auszuscheiden. Letztes Jahr war in Runde 1 gegen Dynamo Dresden Schluss.

Sonntag, 8. August, 12.09 Uhr: Matchday für die Löwen. Wie es gegen einen favorisierten Zweitligisten gehen kann, bewies gestern Abend der VfL Osnabrück. Braunschweigs Ligarivale kegelte Werder Bremen aus dem Pokal.

22.46 Uhr: Einige Spiele fanden bereits heute statt. Hier die Übersicht über die Ergebnisse:

  • Flensburg – Kiel 2:4 (n.V)
  • Lok Leipzig – Leverkusen 0:3
  • Sandhausen – RB Leipzig 0:4
  • Bayreuth – Bielefeld 3:6
  • Greifswald – Augsburg 2:4
  • Osnabrück – Bremen 2:0
  • Norderstedt – Hannover 0:4
  • Wuppertal – Bochum 1:2 (n.V.)
  • BFC Dynamo – Stuttgart 0:6
  • Ulm – Nürnberg 0:1
  • Babelsberg – Fürth 5:4 (i.E.)
  • Magdeburg – St. Pauli 2:3
  • Wehen Wiesbaden – Dortmund 0:3

14.44 Uhr: Am heutigen Samstag gab Eintracht Braunschweig überraschend die Trennung von Nick Proschwitz bekannt. Der Vertrag mit dem Stürmer wurde in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Ursprünglich lief der Vertrag noch bis 2022.

„In den vergangenen Tagen und Wochen sind wir gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass eine Veränderung für beide Seiten die beste Lösung ist“, erklärte Geschäftsführer Peter Vollmann in einer Vereinsmitteilung.

Proschwitz wechselte vor zwei Jahren aus Meppen zur Eintracht. In 64 Begegnungen gelangen ihm allerdings nur zwölf Tore.

09.32 Uhr: Eintracht-Coach Michael Schiele will nicht mehr an die bittere Niederlage denken und nach vorne schauen. „Es steht die nächste Partie an. Wir spielen gegen eine Top-Mannschaft, gegen ein tolles Team“, sagte der 43-Jährige. Der HSV sei „brutal variabel, sie haben sehr viele Positionswechsel und ziehen das Feld in die Breite. Sie haben einige Unterschiedsspieler in ihren Reihen.“

---------------------------

Mehr News zu Eintracht Braunschweig:

-----------------------------

8.04 Uhr: Während beim Hamburger SV der Saisonstart mit vier Punkten aus zwei Partien ganz ordentlich verlief, sieht es bei Eintracht Braunschweig ziemlich mies aus: Zum Auftakt gab es ein torloses Remis beim 1. FC Kaiserslautern und eine Woche später kassierte man eine saftige 0:4-Niederlage gegen den FC Viktoria Berlin.

Samstag, 7. August: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker Eintracht Braunschweig - Hamburger SV. Hier halten wir dich über alles auf dem Laufenden.