Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Heftiger Rückschlag! Fällt dem BTSV diese Entscheidung auf die Füße?

Eintracht Braunschweig muss bittere Nachrichten verkraften.
Eintracht Braunschweig muss bittere Nachrichten verkraften.
Foto: imago images/Joachim Sielski

Bittere Nachrichten für Eintracht Braunschweig!

Die Löwen müssen in den kommenden Wochen auf zwei Hoffnungsträger verzichten. Für Eintracht Braunschweig wird das zu einem gravierenden Problem.

Eintrach Braunschweig: Ohne Girth und Müller! BTSV gehen die Optionen aus

Am Freitagvormittag vermeldete Eintracht Braunschweig die traurige Nachricht. Benjamin Girth und Sebastian Müller fallen verletzungsbedingt aus.

Benjamin Girth hatte sich unter der Woche im Training verletzt. Der Angreifer muss sich einem operativen Eingriff am Knie unterziehen und fällt laut Angaben des Klubs rund vier Wochen aus.

Sebastian Müller zog sich bei seinem Debüt im Pokal gegen den Hamburger SV eine Bänderverletzung zu. Die Untersuchungen machen Hoffnung, die Verletzung ist nicht so schlimm wie zunächst angenommen. Dennoch muss er eine Reha machen und fällt damit wohl ganze zehn Wochen aus.

---------------------------

Mehr News zu Eintracht Braunschweig:

-----------------------------

Damit brechen Eintracht Braunschweig gleich zwei Stürmer weg. Besonders bitter ist da die Entscheidung, den Vertrag von Nick Proschwitz aufzulösen. Erst einen Tag vor dem Pokal-Spiel hatten die Löwen die vorzeitige Trennung vom Angreifer bekannt gegeben.

+++ Eintracht Braunschweig: Fan mit ganz besonderer Aktion – auch der Verein hilft mit +++

Luc Ihorst und Felix Stumpe sind nun die einzigen Stürmer im Kader von Eintracht Braunschweig. Immerhin konnte Ihorst im Pokal seinen ersten Treffer erzielen. In der Liga ist der BTSV bislang noch ohne eigenen Treffer. Auf ein 0:0 in Lautern folgte ein erschreckendes 0:4 gegen Aufsteiger Viktoria Berlin. (fs)