Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig holt Punkt in Saarbrücken, muss sich aber ärgern

Braunschweig holt gegen Saarbrücken einen Punkt.
Braunschweig holt gegen Saarbrücken einen Punkt.
Foto: imago images/Jan Huebner

Eintracht Braunschweig hat am Freitagabend einen Punkt aus Saarbrücken entführt und hält so den Anschluss an die Aufstiegsplätze.

Dabei holte Eintracht Braunschweig zwei Rückstände auf und machte erst kurz vor Schluss den Ausgleich.

Eintracht Braunschweig: Eigentor rettet einen Punkt

Beim 1. FC Saarbrücken erkämpfte sich Eintracht Braunschweig ein 2:2 (1:1). Adriano Grimaldi brachte die anfangs besseren Saarländer in der 36. Minute in Führung. Nach der Pause wurde es dann turbulent: Zunächst glich Lion Lauberbach per Kopfball für die Eintracht aus (57.).

Nur drei Minuten später stand es durch Luca Kerber (60.) wieder 1:2. Kurz vor und kurz nach diesem Gegentor vergab Maurice Multhaup jeweils die große Chance zur Führung (58.) und zum Ausgleich (63.) für die Braunschweiger.

Das 2:2 fiel aber kurz vor Schluss doch noch durch ein Eigentor von Pius Krätschmer (85.). Danach hatten die Niedersachsen sogar noch zwei weitere Chancen zum Sieg.

-------------------------------

Mehr News zu Eintracht Braunschweig:

Eintracht Braunschweig: Verletzungsschock bei den Löwen! Ausgerechnet ER fällt aus

Eintracht Braunschweig: HIER heuert Ex-Löwe Felix Kroos an – „Freue mich auf seinen trockenen Humor“

Eintracht Braunschweig: Rührende Fan-Aktion für kleines Mädchen – „Lasst uns gemeinsam helfen“

-------------------------------

Erst lief Pena Zauner alleine auf Saarbrückens-Keeper Batz zu und vertändelte den Ball, dann köpfte Krauße nach Hereingabe von Kobylanski über den Kasten. Ein Sieg wäre also durchaus drin gewesen.

Somit bleiben Eintracht Braunschweig und der 1. FC Saarbrücken in der Tabelle punktgleich. Mit 17 Zählern halten sie den Anschluss an die Spitze. (dpa/fs)