Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Marktstandbetreiber protestieren! Grund dafür sind DIESE Toiletten

Wolfenbüttel: Hier soll am vierten September das Streetfood-Festival stattfinden.
Wolfenbüttel: Hier soll am vierten September das Streetfood-Festival stattfinden.
Foto: IMAGO / Susanne Hübner

Wolfenbüttel. Die Marktleute in Wolfenbüttel zoffen sich mit der Stadt. Der Streit könnte dahingehend eskalieren, dass am Samstag, den vierten September gar kein Markt in der Stadt sein wird.

Die Marktleute fühlen sich nämlich von der Stadt herumgeschubst.

So könnte es zum ersten Mal in der Geschichte des Wochenmarktes in Wolfenbüttel dazu kommen, dass der Markt ausfällt.

Wolfenbüttel: Beschicker empört über Zustand dieser Toiletten

Der Grund für den Streit: Am vierten September soll in Wolfenbüttel ein Streetfood-Festival steigen – und zwar auf dem Schlossplatz. Dort bauen aber seit Corona die Marktbeschicker ihre Stände auf.

Jetzt müssen sie wieder zurück auf den Stadtmarkt ausweichen.

Das hat zu Unmut unter den Beschickern geführt. Ein Grund dafür ist auch der Zustand der öffentlichen Toiletten am Schulwall. Die Braunschweiger Zeitung veröffentlichte Bilder, die die Örtlichkeiten in einem schlimmen Zustand zeigten.

Die Stadt versucht jetzt aber Abhilfe zu schaffen.

Stadt Wolfenbütel: Enttäuscht über mangelnde Gesprächsbereitschaft: „Einfach zur Presse gerannt!"

„Wir haben eine Reinigungsfirma, die dafür zuständig ist, die Toiletten an Markttagen sauber zu halten“, sagte Stadtsprecher Thorsten Raedlein gegenüber Thüringen24. „Wir stellen jetzt eine Mängelliste auf und versuchen diese auch abzuarbeiten“, so Raedlein weiter.

Er zeigte sich über die mangelnde Gesprächsbereitschaft seitens der Beschicker enttäuscht. „Da wird einfach zur Presse gerannt. Das Problem wird dadurch aber nicht gelöst“, so Raedlein. „Wenn einer von den Marktbetreibern uns zuhören würde, könnten wir auch erklären, warum wir die Dinge so machen, wie wir sie machen.“

-------------------

Der Landkreis Wolfenbüttel:

  • rund 120.000 Einwohner
  • besteht aus 32 Gemeinden
  • Landrätin: Christiana Steinbrügge
  • bundesweit bekannt durch die Schachtanlage Asse: dort wurde zwischen 1967 und 1978 die Endlagerung von Atommüll erprobt

-------------------

So würde sich der Umzug des Marktes auch deswegen anbieten, weil er in den Sommermonaten eher dünn besiedelt sei: „In letzter Zeit gab es auf dem Markt große Löcher,“ so der Stadtsprecher, „das Streetfood-Festival kann aber nicht auf dem Stadtmarkt stattfinden. Darüber hatten wir die Händler in einem Pressegespräch aber informiert.“

Wolfenbüttel: Streetfood-Festival steht auf der Kippe

Vielleicht löst sich aber das Problem auch von selbst. Abhängig von den Inzidenz-Zahlen könnte nämlich das Streetfood-Festival ohnehin ins Wasser fallen.

--------------------

Mehr Themen aus dem Kreis Wolfenbüttel:

Wolfenbüttel: Bundesweite Negativ-Kampagne gegen Grüne – doch hier passierte DAS: „nimmt unbekannte Ausmaße an“

Wolfenbüttel startet Testphase – DAS gibt es nach den Sommerferien kostenlos an Schulen

Wolfenbüttel: Ekelhaft! Trio begrapscht Mädchen – sogar zwei Mal!

Wetter in Niedersachsen: Gewitter und Schauer! August startet kalt – doch es gibt Aussicht auf Besserung

--------------------

Ob es stattfinden kann, möchte die Stadt in der Kalenderwoche 35 bekannt geben. (bp)