Wolfenbüttel 

Weihnachtsmarkt in Wolfenbüttel findet statt – doch DAS hat sich jetzt geändert

Der Weihnachtsmarkt in Wolfenbüttel findet statt. Doch es gilt einiges zu beachten. (Archivbild)
Der Weihnachtsmarkt in Wolfenbüttel findet statt. Doch es gilt einiges zu beachten. (Archivbild)
Foto: IMAGO / Susanne Hübner

Wolfenbüttel. Gute Nachrichten! Der Weihnachtsmarkt in Wolfenbüttel findet statt!

Im vergangenem Jahr musste er wegen Corona ausfallen. Doch in diesem Jahr gibt es Glühwein, Mandeln und Co. wieder. Doch die Stadt Wolfenbüttel hat sich jetzt kurzfristig für härtere Regeln entschieden.

Wolfenbüttel: von 3G zu 2G auf dem Weihnachtsmarkt

Allein beim Aufbau gibt es schon eine Veränderung. In diesem Jahr zieht sich der Weihnachtsmarkt vom Schlossplatz über den Stadtmarkt und den Platz vor dem Bankhaus Seeliger bis in die Adventshöfe. So soll mehr Abstand möglich sein.

Zunächst sollte auf dem Weihnachtsmarkt 3G gelten. Doch laut einer Mitteilung am Freitag von Seiten der Stadt setzt diese nun auf 2G. Man wolle so Ungeimpfte vor einem schweren Krankheitsverlauf schützen, sollte sich jemand doch auf dem Markt infizieren.

Ausgenommen davon sind Kinder bis sechs Jahre und Schüler. Maximal 1050 Menschen dürfen sich dort gleichzeitig aufhalten. Dass sich an den Regeln noch etwas ändern könnte, hatte die Stadt Wolfenbüttel von Anfang an nicht ausgeschlossen.

Weihnachtsmarkt Wolfenbüttel: Eingezäunte Fläche und Kontrollen

Die Fläche inklusive der 20 Stände wird eingezäunt. Es gibt Zugangskontrollen. Auf dem Schlossplatz gibt es weihnachtliche Snacks und Getränke sowie Fahrgeschäfte.

Vor dem Rathaus gibt es auf dem Stadtmarkt Stände von Kunsthandwerkern und vor Bankhaus Seeliger besondere Weihnachtsgeschenke und kleine Andenken. Im Winterwald gibt es warme Speisen und Getränke.

Der Wochenmarkt in Wolfenbüttel zieht während des Weihnachtsmarktes um. Hier eine Übersicht:

Beim Wochenmarkt gibt es aktuell keine Zugangskontrollen.

Das ist das Programm für den Weihnachtsmarkt in Wolfenbüttel:

  • 23. November, ab 16.30 Uhr: traditionelle Eröffnung durch den neuen Bürgermeister Ivica Lukanic Schlossplatz und die Segnung durch Vertreter der drei großen Glaubensgemeinschaften Wolfenbüttels.
  • 6. und 23. Dezember: Besuch von Nikolaus und Weihnachtsmann auf dem Stadtmarkt. Zusätzlich am 6. Dezember eine besondere Überraschung beim Schaufenster, beim Möbelhof Adersheim und beim CineStar Wolfenbüttel.
  • 11. Dezember, ab 8 Uhr: Der Rotary Club verkauft in den Krambuden Weihnachtsbäume für den guten Zweck.
  • 23. Dezember zwischen 18 und 20 Uhr: Verkauf der Weihnachtsbäume, die als Deko gedient haben, an der Klosterstraße 2.

Im Gegensatz zum Weihnachtsmarkt muss der Adventsmarkt in Wolfenbüttel dieses Jahr leider ausfallen. Im Gewölbe der Kommisse ist die Umsetzung des Kunsthandwerkermarktes unter Corona-Maßnahmen nicht möglich. Auch der Weihnachtsmarkt im Schloss wurde wegen Corona erneut abgesagt.

+++ Wolfenbüttel: Der Weihnachtsbaum vorm Rathaus steht – SO sieht er aus +++

Die Teststelle Löwentor passt ihre hingegen die Öffnungszeiten für die Zeit des Weihnachtsmarktes an: Montag bis Samstag von 8.30 bis 19.30 Uhr und Sonntag von 10 bis 19.30 Uhr.

---------------

Mehr aus der Region:

Wolfsburg: Leiche identifiziert – ER ist der Tote aus dem Gebüsch

2G in Niedersachsen soll ausgeweitet werden – Weil: „Nicht, um die Ungeimpften zu ärgern“

Shell in Wolfsburg überfallen – mit diesen Bildern sucht die Polizei die Täter!

---------------

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt in Wolfenbüttel auf dem Schlossplatz und vor dem Rathaus vom 23. November bis 23. Dezember, täglich von 11 bis 21 Uhr. Die Adventshöfe haben an den Adventswochenenden von Freitag bis Sonntag, von 16 bis 21 Uhr geöffnet.

+++ Hannover: Mann verfolgt 29-Jährige bis zur Wohnungstür – sie kann sich in letzter Sekunde retten +++

Das gesamte Programm für den Weihnachtsmarkt in Wolfenbüttel findest du hier>>> (ldi)