Niedersachsen 

Hannover: Mann verfolgt 29-Jährige bis zur Wohnungstür – sie kann sich in letzter Sekunde retten

Ein Mann hat eine Frau in Hannover verfolgt – bis zur Haustür! (Symbolbild)
Ein Mann hat eine Frau in Hannover verfolgt – bis zur Haustür! (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Federico Gambarini

Hannover. Schrecklich, was eine 29 Jahre alte Frau aus Hannover erleben musste!

Ein bislang unbekannter Mann verfolgte die Frau am Dienstagabend, 5. Oktober, von der U-Bahnstation Hannover-Kröpcke bis zur ihrer Wohnung in der Hedwigstraße. Die Polizei Hannover geht davon aus, dass der Mann die Frau vergewaltigen wollte. Die 29-Jährige konnte sich in letzter Sekunde retten.

Hannover: Frau erlebt echten Albtraum

Gegen 19.45 Uhr verfolgte der Mann die 29-Jährige ab dem hinteren Ausgang der U-Bahnstation Kröpke Richtung Opernplatz – bis zu ihrer Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus in der Hedwigstraße. Als die Frau dann ihre Wohnungstür aufschloss, griff der Unbekannte sie von hinten an und berührte sie nach Angaben der Polizei unsittlich.

-----------------------------

Mehr aus Hannover:

------------------------------

Die 29-Jährige versuchte, sich mit Schlägen und Tritten zu wehren und stolperte in ihre Wohnung. Doch der Mann ließ nicht von ihr ab, Er versuchte, in ihre Wohnung zu kommen und bedrohte sie. Als er dann jedoch merkte, dass die Frau die Polizei anrief, ergriff er die Flucht. Die 29-Jährige wurde leicht verletzt.

Polizei fahndet nach diesem Mann

Die Polizei sucht jetzt nach diesem Mann:

  • circa 1.70 Meter groß
  • etwa Ende 40 bis Anfang 50 Jahre alt
  • normale Statur
  • Kopfform eher rundlich
  • kurze, dunkle Haare
  • buschige Augenbrauen
  • trug eine dunkle Parka, Jeans, neon-orange-rot-farbene Sneakers (Marke Nike)
  • hat Deutsch mit starkem Akzent gesprochen

+++Braunschweiger Top-Virologin schlägt bei Markus Lanz (ZDF) Alarm – „Wir haben nicht mehr viel Zeit“+++

Die Polizei hat nun die Ermittlungen wegen versuchter Vergewaltigung eingeleitet und hofft auf Hinweise. Wenn du etwas gesehen hast, kannst du dich bei der Polizei melden: 0511/109-5222. (abr)